Ernährung

Ist es nicht unser aller Wunsch, lange zu leben und dabei auch bis ins hohe Alter körperlich, seelisch und geistig fit und beweglich zu bleiben? Wie alt und in welchem Zustand wir alt werden liegt nur zu ca. 30% in unseren Genen verankert. 70% macht unsere persönliche Lebensweise aus. Das Gut Gesund sein halten wir hauptsächlich in den eigenen Händen. Zentrale Elemente hierbei sind Ernährung, Bewegung und mental-psychische Fähigkeiten. Leider entgleitet den Menschen zunehmend die Fähigkeit sich gesund zu erhalten. In einer schnelllebigen, reiz- und informationsüberflutenden Zeit bleibt wenig Raum für die eigene richtige Orientierung.

Weiterlesen

Noch nie gab es so viele Bücher u. Medienbeiträge zu den Themen: richtiges Essen, mental-psychische Fitness und Bewegung. Zu keiner Zeit waren diese Themen so populär, wie es heute der Fall ist. Obwohl wir mit guten Ratschlägen überschüttet werden und es uns - zumindest in unseren Breiten - an nichts mangelt, treten doch immer häufiger ernährungs- und bewegungsbedingte Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen auf. Wer kann noch entscheiden, ob hinter einem guten Ratschlag rein kommerzielle Interessen der Lebensmittel- bzw. Fitnessindustrie oder wirklich gesundheitsfördernde Tipps stecken? Welcher Nichtfachmann kennt sich noch aus im Dschungel der Inhaltsangaben z.B. von bearbeiteten Lebensmitteln und der sich in ihren Aussagen teilweise widersprechenden Ernährungs- und Diätformen? Unschlüssigkeit herrscht auch in der Frage nach Ergänzungsmitteln: Benötigen wir zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe oder erhalten wir genug davon durch eine ausgewogene Kost? Die Erkenntnisse konservativer Ernährungsschulen reichen heute nicht mehr aus, um unseren veränderten Lebens- und Umweltbedingungen Rechnung tragen zu können. Auch wenn uns immer wieder neue Ideologen auf dem Ernährungs-, Mental- und Bewegungssektor weismachen wollen, ihre Erkenntnisse seien die einzig Wahren, so zeigen die Erfahrungen aus der Praxis doch meist das Gegenteil: Was dem Einen gut bekommt, braucht der Gesundheit eines Anderen noch lange nicht zuträglich zu sein. Es muss also für jeden Menschen eine individuelle Gesundheitsform gefunden werden, die zu seinem Wohlbefinden beiträgt und die auch die Lust am Leben nicht zu kurz kommen lässt. Vertieft man sich in die Lehren östlicher und westlicher Heilweisen finden sich viele Übereinstimmungen mit heutigem Ernährungswissen bezogen auf Lebensmittel, Wirkweisen und Mahlzeitenzusammensetzungen. Leider ist dieses Wissen verlorengegangen oder wird nicht mit den heutigen Erkenntnissen oder Lebensanforderungen in Einklang gebracht. Wichtig ist es, altes Wissen mit neu gewonnenen Erkenntnissen zu verknüpfen und auf jetzige Lebensweisen abzustimmen, um dem Menschen, der heute lebt, die richtigen Strategien zu vermitteln und ihn in seiner Struktur zu achten und zu wahren.

 

Unsere Ausbildungen und Kurse aus dem Bereich Ernährung

 

 

 Vorträge / Infoabende
Vorträge Ernährung Infoabende Ernährung

 


Alle kommenden Veranstaltungen aus dem Bereich Ernährung:


 

 

Videoaufzeichnung buchbar

EB-V-18199

Entzündete, schuppende und gerötete Haut bei Neurodermitis ist die Folgen eines sehr sensibel reagierenden Immunsystems, das ständig entzündungsfördernde Botenstoffe aussendet. Auch wenn ein Teil davon genetisch veranlagt ist, gibt es weitere Einflussfaktoren, welche die starke Entzündungsneigung, die auch die Hautbarriere angreift und in deren Folge ihre Schutzfunktionen beeinträchtigt sind, verstärken.
Dazu zählen viele Nahrungsmittel! Nicht nur dem Histamin, das auch den sehr unangenehmen begleitenden Juckreiz mit anheizt, kommt eine große Bedeutung zu. Auch das tägliche Brot, Milchprodukte, Eier, usw. und sogar gesundes Essen wie bestimmte Obst- und Gemüsearten können die Haut weiter beeinträchtigen und Schübe auslösen. Welche Stoffe sich eher positiv oder negativ auf die atopische Dermatitis auswirken können, und was unsere "Innere (Schleim)haut" - der Darm - damit zu tun hat, beleuchtet dieser Vortrag.

Sandra Krauß hat sich bereits in ihrem Gartenbaustudium und später als wissenschafliche Mitarbeiterin und Dozentin an der Universität mit der Wirkung von Nahrungsmittelinhaltsstoffen auf den Menschen befasst.
Ihre Passion für gesunde Ernährung setzt sie heute sowohl therapeutisch in eigener Praxis als auch in vielen Vorträgen und natürlich der eigenen Küche um.






<

Zielgruppe:
Offen für alle Interessierte
Onlinekurs:
Diese Videoaufzeichnung steht Ihnen bis zum 31.12.2022 zur Verfügung.
Termin:
Do, 29.09.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Abend
Kosten: 18,00 €
Preisnachlass:
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?
Videoaufzeichnung buchbar

EB-S-17784

Möglichst niedrige Cholesterin-, Triglyzerid- und Blutdruckwerte für alle Menschen scheinen inzwischen das wichtigste Ziel bei allen Standarduntersuchungen zu sein. Aber was sind Cholesterin und Blutfette überhaupt, wofür brauchen wir sie und welche Differenzierungen sollten wir zu ihrer Einschätzung machen? Diese Fragen werden wir ebenso klären, wie mögliche alternative Behandlungs- und Sichtweisen auf die verschiedenen Vertreter davon, sowie auf erhöhten Blutdruck, aufzeigen. Dabei werden wir uns natürlich hauptsächlich auf die Einflussmöglichkeiten via Ernährung konzentrieren und dabei v. a. verschiedene Fette und Kohlenhydrate näher unter die Lupe nehmen. Dass letztgenannter Grundnährstoff mehr Einfluss auf unseren Fettstoffwechechsel und v. a. unser wichtiges Stoffwechselorgan, nämlich die Leber, hat, spiegelt sich auch in der inzwischen häufig verbreiteten "Fettleber" wieder. Daher werden wir diese im 3. Teil der ernährungstherapeutischen Konzepte mitbehandeln.

Seminarinhalte:

  • Fettleber
  • Fettstoffwechsel
  • Erhöhte Cholesterin- und  Triglyzeridwerte
  • Bluthochdruck

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden oder als Kombination. Ein Einstieg ist zu jedem Modul möglich.

Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzt*inen, Ernährungsberater*innen und Interessierte
Onlinekurs:
Diese Videoaufzeichnung steht Ihnen bis zum 08.05.2023 zur Verfügung.
Termine:
Mo, 10.10.2022 | 18:00 - 20:00 Uhr
Mo, 17.10.2022 | 18:00 - 20:00 Uhr
Mo, 24.10.2022 | 18:00 - 20:00 Uhr
Mo, 07.11.2022 | 18:00 - 20:00 Uhr
Dauer:
4 Abende jew. Mo 18-20 Uhr
Kosten: 160,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler*innen: € 150,00

Kompaktpreis für alle 7 Module: € 1.020,- (ZfN-Schüler*innen: € 950,-)
Ersparnis € 100,- gegenüber Einzelbuchung

Buchung von 3 Modulen: € 440,- (ZfN-Schüler*innen: € 410,-)
Ersparnis € 40,- gegenüber Einzelbuchung
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?
Videoaufzeichnung buchbar

EB-S-18201

... gute Zutaten von Innen und Außen

Fast Jede(r) träumt von einer glatten, reinen, rosigen und strahlenden Haut. Leider ist dieser Wunsch nur den Wenigsten bedingungslos in die Wiege gelegt. Wie unser größtes äußeres Organ durch bestimmte Nahrungsmittel und Zusatzstoffe beeinflusst wird, und wie man damit im Rahmen seiner Möglichkeiten Abhilfe bei häufigen Hautproblemen wie z.B. Akne, Unreinheiten, fettiger oder auch trockener Haut schaffen kann, schauen wir uns in diesem Webinar zusammen an. Neben vielen Tipps für die Küche, erhalten Sie auch Ideen für die Verwendung von oft altbekannten Haus- und Lebensmitteln zur schonenden Hautpflege. Besonders interessant ist in diesem Kontext das Wechselspiel zwischen Histamin, Haut und Hormonen, das wir näher betrachten. Durch Kenntnis dieser Zusammenhänge und weiterer Ursachen läßt sich gut erkennen, welchen Zutaten und Ergänzungen uns in unseren Creme- und Kochtöpfen dienen. Und natürlich auch, welche unsere Haut nicht gerne hat.

Sandra Krauß hat sich bereits in ihrem Gartenbaustudium und später als wissenschafliche Mitarbeiterin und Dozentin an der Universität mit der Wirkung von Nahrungsmittelinhaltsstoffen auf den Menschen befasst.
Ihre Passion für gesunde Ernährung setzt sie heute sowohl therapeutisch in eigener Praxis als auch in vielen Vorträgen und natürlich der eigenen Küche um.










Zielgruppe:
offen für alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Hinweis:

Onlinekurs:
Diese Videoaufzeichnung steht Ihnen bis zum 01.05.2023 zur Verfügung.
Termine:
Fr, 14.10.2022 | 17:00 - 19:00 Uhr
Fr, 21.10.2022 | 17:00 - 19:00 Uhr
Dauer:
2 Abende (Fr 17-19 h)
Kosten: 85,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler*innen:
80,00 Euro
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?
Videoaufzeichnung buchbar

CM-S-17617

Diese Online-Seminarreihe gibt Ihnen einen Einlick in eine Säule der TCM - die Ernährung. Nahrungsmittel als Heilmittel zu betrachten ist in der TCM ein unverzichtbarer Bestandteil einer wirksamen Therapie. Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer*innen, die über TCM-Kenntnisse verfügen.

Inhalt:

  • Grundsätzliche Betrachtung von Lebensmitteln nach: Geschmack, thermischem Aspekt, Leitbahn- bzw. Organ-Bezug und Wirkrichtung
  • TCM-Ernährung gibt individuelle Ernährungsempfehlungen; abhängig von Konstitution, Jahreszeit, Klima und momentanem Gesundheits- oder Krankheitszustand


Kursziele:

  • Die energetische Auswirkung von Geschmack, Thermik, Organbezug und Wirkrichtung verstehen
  • Eine Klassifizierung von vielen Nahrungsmittel, Getränken, Kräutern nach den energetischen Qualitäten durchführen
  • Einfache Konstitutions-Typen-Einteilungen nach Yin-Yang und Funktionskreisen vornehmen und für diese Ernährungsempfehlungen abgeben
  • Ernährungsvorschläge und Rezepte bei häufigen Erkrankungen bzw. energetischen Disharmonien erstellen
  • Das energetische Denken der TCM auf unsere traditionellen Nahrungsmittel/Kochrezepte anwenden (keine fernöstliche Nahrungsmittel und Rezepte)

 

<

Teilnahme-Voraussetzung:
TCM Grundkenntnisse
Zielgruppe:
TCM-Ausbildungsabsolventen, TCM-Praktiker, andere nach Rücksprache
Hinweis:
Zum Seminar erhalten Sie ein ausführliches Skript.
Onlinekurs:
Diese Videoaufzeichnung steht Ihnen bis zum 31.05.2023 zur Verfügung.
Termine:
zeige alle 6

"CM-S-17617_details"

Mo, 17.10.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mo, 24.10.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mo, 07.11.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mo, 14.11.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mo, 21.11.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Mo, 28.11.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
6 Webinar-Abende
Kosten: 280,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:

ZfN-Schüler*innen: 260,00 €
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?
Videoaufzeichnung buchbar

NK-S-18159

Von einem Darm mit Charme sind viele Menschen weit entfernt. Tägliche Probleme nach dem Essen oder beim Toilettengang, lassen manche Betroffene verzweifeln.
Welche Möglichkeiten gibt es, zum Beispiel Fehlbesiedelungen zu erkennen und zu beheben?
Statt Halbwissen ist es wichtig, die Zusammenhänge und die Auslöser für Probleme mit dem Darm und allgemein dem Verdauungstrakt zu kennen.
In diesem Seminar werden diese Fragen beantwortet.

Inhalte des Seminars:

  • Grundwissen Mikrobiota 
  • Gesunde Besiedelung und Fehl Besiedelung welche Symptome und WIE kann Abhilfe geschaffen werden? 
  • Wie kommt der Mensch zu seiner eigenen Mikrobiota? 
  • Was hat Wie Einfluss auf den Darm? 
  • Körperliche Symptome bei gestörter Darmflora 
  • Darm und Hautprobleme 
  • Wie kann man Blähungen, Verstopfung und oder Problemen mit dem Stuhlgang zu Leibe rücken? 
  • Reizdarmsyndrom wie erkennen und wie behandeln? 
  • Unverträglichkeiten und Intoleranzen wie tolerant ist unser Verdauungstrakt? 
  • Möglichkeiten zur Therapie und Behandlung von Störungen im Darm. 
  • Welche Nutzen bieten Stuhltests und wo kann man sich hinwenden?



Onlinekurs:
Diese Videoaufzeichnung steht Ihnen bis zum 01.06.2023 zur Verfügung.
Teilnahme-Voraussetzung:
Keine
Hinweis:
Sie haben die Möglichkeit sich die Aufzeichnungen des Seminars anzuschauen. Ein späterer Einstieg ist somit möglich.
Zu dieser Kursreihe erhalten Sie ein ausführliches Skript.
Zielgruppe:
Offen für alle Interessierte
Termine:
Mi, 09.11.2022 | 18:15 - 20:15 Uhr
Mi, 16.11.2022 | 18:15 - 20:15 Uhr
Mi, 23.11.2022 | 18:15 - 20:15 Uhr
Mi, 30.11.2022 | 18:15 - 20:15 Uhr
Dauer:
4 Abende
Kosten: 195,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler: € 180,-
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?
Videoaufzeichnung buchbar

EB-S-17785

Verschiedenste Schmerzen und Beschwerden am Bewegungsapparat haben nicht selten mit dem zu tun, was auf unseren Tellern landet. Auch, wenn viele Patienten, die "nur" wegen Rückenschmerzen kommen, dies nicht gerne hören. Welche Nahrunsgmittel bei (entzündlichen) Gelenkerkrankungen, Rheuma, Gicht und Osteoporose sowohl positive als auch negative Einflüsse haben, werden wir daher neben einem Überblick zur Physiologie und Pathologie entscheidender Körperstrukturen sowie schulmedizinischer, alternativer und ortemolukularer Therapieoptionen in diesem ETK hauptsächlich behandeln. Dabei nehmen wir auch Bezug auf den Einfluss der Ernährung auf Autoimmunerkrankungenm, speziell der rheumatoiden Arthritis. Aber auch allgemeine Einflüsse der verschiedenen tierischen und pflanzlichen Lebensmittel auf unser Immunsystem und damit auch auf das autoimmune Geschehen werden wir näher unter die Lupe nehmen.

Seminarinhalte:

  • Gicht, Harnsäure
  • Immunsystem / Abwehrreaktionen
  • Autoimmunprozesse, Gluten, Lektine, ...
  • Rheuma / Osteoporose

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden oder als Kombination. Ein Einstieg ist zu jedem Modul möglich.

Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzt*inen, Ernährungsberater*innen und Interessierte
Onlinekurs:
Diese Videoaufzeichnung steht Ihnen bis zum 06.06.2023 zur Verfügung.
Termine:
Mo, 14.11.2022 | 18:00 - 20:00 Uhr
Mo, 21.11.2022 | 18:00 - 20:00 Uhr
Mo, 28.11.2022 | 18:00 - 20:00 Uhr
Mo, 05.12.2022 | 18:00 - 20:00 Uhr
Dauer:
4 Abende jew. Mo 18-20 Uhr
Kosten: 160,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler*innen: € 150,00

Kompaktpreis für alle 7 Module: € 1.020,- (ZfN-Schüler*innen: € 950,-)
Ersparnis € 100,- gegenüber Einzelbuchung

Buchung von 3 Modulen: € 440,- (ZfN-Schüler*innen: € 410,-)
Ersparnis € 40,- gegenüber Einzelbuchung
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-V-18227

Dieser Abend richtet sich an Teilnehmer*innen unserer Fastenleiter-Kurse mit Nana.

Nana plaudert in ihrer gewohnten Art an diesem Abend über ihre Leidenschaft die Gesichter. "Nana und die Gesichtszeichen und wie erkennen wir Mängel"-
mit vielen Bildern, Erklärungen, Informationen damit ihr auch in euren Fastengruppen etwas damit anfangen könnt und natürlich bei all den Menschen, denen Ihr in Zukunft begegnen werdet.
Wir bekommen eine Idee vom Gesicht in diesem Seminar!
Im Anschluss werden wir uns noch austauschen wie es euch mit dem Fasten, etwaigen Kursen und Projekten geht.
Ich freue mich sehr auf euch
Herzlich die Nana


Onlinekurs:
Diese Veranstaltung wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen bis zum 15.03.2023 zur Verfügung.
Teilnahme-Voraussetzung:
Besuch von Nanas Fastengruppen
Zielgruppe:
Für alle Interessierten
Termin:
Di, 06.12.2022 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Abend
Kosten: 20,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler*innen: 18,- Euro
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17786

Dass die Ernährung den vermutlich größten Einfluss auf die Organe des Ortes hat, wo sie zerkleinert, aufgeschlossen, weiter verarbeitet und - hoffentlich in kleinste Bausteine zerlegt - schließlich über das Blut in den restlichen körper gelangt, nämlich dem Verdauungstrakt, erklärt sich von selbst. Daher schauen wir uns neben den genannten Verdauungs- und Stoffwechselprozessen, die dahinter stehen, an, welche Nahrungsmittel bei verschiedenen Erkrankungen des oberen und unteren Verdauungstraktes geeignet oder ungeeignet sind. Dabei behanden wir neben dem Reflux, der akuten und chronischen Gastritis auch den atonischen Magen und werfen ein neues Licht auf die oft als Ursache für all diese Leiden schuldig gesprochene Magensäure. Nicht selten ist deren Senkung auch die Ursache für zahlreiche Probleme im unteren Verdauungstrakt. Auch alternative Betrachtungen stellen wir neben den bekanntlichen Überblick über schulmedizinische und übliche ernährunsgtherapeutisch Maßnahmen in Bezug auf die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Reizmagen und -darm, Pilzbefall und die oft nicht erkannte Dünndarmfehlbesiedelung als Ursache vieler Darmbeschwerden an.

Seminarinhalte:

  • Speiseröhre
  • Magen / Gastritis / Heliobacter Pylori / "Magensäureblocker"
  • Darm, Notwendigkeit unterschiedlicher ph-Werte im Verdauungstrakt
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Reizmagen und Reizdarm, SIBO, Pilzbefall, Obstipation, Diarrhöe

Diese Seminarreihe ist in einzelne Themen-Module eingeteilt. Die Module können einzeln gebucht werden oder als Kombination. Ein Einstieg ist zu jedem Modul möglich.

Zielgruppe:
HP, HPA, Ärzt*inen, Ernährungsberater*innen und Interessierte
Onlinekurs:
Diese Veranstaltung wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen bis zum 31.07.2023 zur Verfügung.
Termine:
Mo, 09.01.2023 | 18:00 - 20:00 Uhr
Mo, 16.01.2023 | 18:00 - 20:00 Uhr
Mo, 23.01.2023 | 18:00 - 20:00 Uhr
Mo, 30.01.2023 | 18:00 - 20:00 Uhr
Dauer:
4 Abende jew. Mo 18-20 Uhr
Kosten: 160,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler*innen: € 150,00

Kompaktpreis für alle 7 Module: € 1.020,- (ZfN-Schüler*innen: € 950,-)
Ersparnis € 100,- gegenüber Einzelbuchung

Buchung von 3 Modulen: € 440,- (ZfN-Schüler*innen: € 410,-)
Ersparnis € 40,- gegenüber Einzelbuchung
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-V-18601

Aus Sicht der Wissenschaft und der Naturheilkunde bereden wir an diesem Abend viele Aspekte, die das Fasten als Gesundheitspflege und vor allem Vorsorge alles erfüllen kann.
Und wir schauen uns an, wie das Fasten mittlerweile auch in der Medizin betrachtet wird.

Verschiedene Fastenmethoden werden vorgestellt und die Vor- und Nachteile aufgeführt.
So können Sie nach diesem Abend die Frage klären: möchte ich Fasten in mein Leben integrieren und wo kann es mich gesundheitlich und auch seelisch unterstützen?

Susanne Bernegger-Flintsch, die Nana, unterrichtet beim ZFN und bildet Fastenleiter aus.
Lange Jahre Fasten - Erfahrung  und Erfahrung im Begleiten von Menschen beim Fasten werden im Vortrag sicher auch mit vielen Geschichten dazu beleuchtet!



Onlinekurs:
Diese Veranstaltung wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen bis zum 30.04.2023 zur Verfügung.
Teilnahme-Voraussetzung:
für alle Interessierten
Zielgruppe:
Geeignet für alle Interessierte
Termin:
Di, 10.01.2023 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Abend
Kosten: 15,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler*innen: 13,- Euro
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

EB-S-17797

Während die einen ständig kränkeln, scheint anderen Menschen nichts etwas anhaben zu können. Die Begründung dafür liefert unser Immunsystem. Wir betrachten, wie es funktioniert und wie es mit einer veganen Küche unterstützt werden kann. Das dabei erlangte Wissen liefert viel Inspiration, z.B. wie typisches Wintergemüse v.a. in Kombination mit immunmodulierenden Gewürzen und Pflanzen, schmackhaft in Szene gesetzt werden kann, welche Vitalstoffe dabei ernährungsphysiologisch wertvoll sind und uns helfen, fit zu bleiben.
Auch Ausleitung und Entgiftung sind wichtige Säulen für unsere Gesundheit. Neben Verzicht und verschiedenen naturheilkundlichen Mitteln, bietet die bunte Welt von Obst und Gemüse mit ihren sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen alles, was für einen Reset unseres Immunsystems nötig ist. Welche Substanzen dabei besonders helfen, was sie bewirken in Bezug auf eine Entgiftung unserer Zellen, und welche Obst- und Gemüsearten hierbei besonders interessant sind, schauen wir uns anhand von kleinen Lebensmittelsteckbriefen und Rezeptvorschlägen ebenfalls an.


Sandra Krauß hat sich bereits in ihrem Gartenbaustudium und später als wissenschafliche Mitarbeiterin und Dozentin an der Universität mit der Wirkung von Nahrungsmittelinhaltsstoffen auf den Menschen befasst.
Ihre Passion für gesunde Ernährung setzt sie heute sowohl therapeutisch in eigener Praxis als auch in vielen Vorträgen und natürlich in der eigenen Küche um.

Zielgruppe:
offen für alle Interessierten
Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Onlinekurs:
Diese Veranstaltung wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen bis zum 25.07.2023 zur Verfügung.
Termine:
Di, 17.01.2023 | 18:30 - 20:30 Uhr
Di, 24.01.2023 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
2 Abende
Kosten: 85,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler*innen:
80,00 Euro
als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?
Seite 1 von 4

Kontakt

Zentrum für Naturheilkunde
Reinhold Thoma · Hirtenstr. 26 · 80335 München
Telefon: +49 (0)89 545 931-0
Telefax: +49 (0)89 545 931-99
E-Mail: info@zfn.de

 

Stadtplan und Anreise | Kontakt | Seitenübersicht

Sie finden uns auch auf:  

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten unseres Schulsekretariats
Mo–Do 8.30–13 und 14-18 Uhr
Fr 8.30–18 Uhr
Sa 8.30–12 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit unseres Schulsekretariats
Mo–Do  9–13 und 14–18 Uhr
Fr 9–18 Uhr
Sa 9.30–12 Uhr
unter +49 (0)89 545 931-0
oder jederzeit per E-Mail: info@zfn.de

Link zu den Kontaktdaten unserer Fachbereiche

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung in der Osteopathie-Akademie München

Haben Sie Interesse an einer osteopathischen / kinderosteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Stellenangebote

Sie suchen eine Aufgabe und nicht nur einen Job? Wir haben ständige aktuelle Angebote.

Zu den Stellenangeboten

Ausbildungen und Veranstaltungen

Veranstaltungssuche