Ausbildung in traditioneller europäischer Naturheilkunde

Traditionelle Europäische Naturheilkunde - Einzelsemester

Diese Ausbildung wurde konzipiert, damit Sie begleitend zur Heilpraktikerausbildung von den Grundlagen an in die Welt der Heilkunde einsteigen können.
Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) ist genauso tief, praxisbezogen und reichhaltig wie z.B. die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Sie bezieht sich aber mehr auf Konstitutionstypen und Heilmittel, die wir in unseren Regionen vorfinden. Darüber hinaus liefert sie eine Basis für den Betrieb einer eigenen Praxis und erhöht Ihre Chancen, leichter an eine Assistenzstelle zu gelangen.

TEN-S1a: Humoralpathologie Teil 1 (mit HP Christian Heimüller)

Die Humoralmedizin bzw. -pathologie (antike Vier-Säfte-Lehre) ist eine der wichtigsten Grundlagen der Traditionellen Europäischen Heilkunst. Sie beruht auf vernetztem Denken, definiert Krankheiten u. a. als ein Ungleichgewicht der Elemente und differenziert das therapeutische Vorgehen nach konstitutionellen Aspekten. Somit ist sie das abendländische Pendant zu den traditionellen östlichen Medizinarten (z. B. TCM, Ayurveda). Auf der TEN fußen die Irisdiagnose, verschiedene Bereiche der Kräuterheilkunde oder die Ausleitverfahren (Schröpfen, Aderlass etc.) nach Dr. Aschner und andere Methoden. Auch die Schüßler-Salze können nach den Kriterien der TEN zugeordnet und rezeptiert werden.
In der humoralmedizinischen Praxis sind vier Konstitutionsprinzipien (sanguinisch, cholerisch, phlegmatisch, melancholisch) nach ihren körperlichen, seelischen Merkmalen, sowie jeweils zwei Qualitäten (warm/kalt, feucht/trocken) unterscheidbar und Kardinalsäften (Blut, Schleim, gelbe und schwarze Galle) zugeordnet. Entsprechend dieser Merkmale kann der heilkundige Therapeut Arzneimittel und/oder Behandlungen individuell an den Patienten anpassen.

Inhalte

Humoralpathologie/prakt. Konstitutionslehre
Nachdem Sie die theoretischen Grundlagen der Humoralpathologie kennengelernt haben, üben Sie gegenseitig die Bestimmung der Konstitutionen (Sanguiniker, Choleriker, Phlegmatiker oder Melancholiker). Grundlagen der Segmentlehre
In vielen naturheilkundlichen Verfahren werden die Selbstheilungskräfte durch die Reizung von Reflexzonen auf der Haut aktiviert. Eine Reflexzone ist eine Körperstelle, welche mit einem Organ oder Organsystem über nervale oder energetische Verbindungen in Zusammenhang steht.
Wird beispielsweise die Lungenzone am Rücken durch das Aufsetzen eines Schröpfkopfs gereizt, führt dies zu einer reflektorischen Lungendurchblutung.
Das Atmungsorgan erhält mehr Sauerstoff und Nährstoffe wodurch die Selbstheilungskräfte angeregt werden. In der Segmentlehre lernen Sie die Reflexzonen des Körperstamms sowie die zugehörige Diagnostik kennen. Aschner-Verfahren
Schröpfen, Baunscheidt, Blutegel, Cantharidenpflaster, Aderlass etc. sind Verfahren, welche von Dr. Bernhard Aschner im letzten Jahrhundert wieder entdeckt wurden. Je nachdem, wie die einzelnen Anwendungen ausgeführt werden, wirken sie anregend oder dämpfend auf die Funktion der Organe, bzw. durch Aus- und Ableitung reinigend und kräftigend auf die Säfte. Die Anwendung erfolgt u. a. nach Regeln der Humoralpathologie. Pulsdiagnose der Humoralpathologie
Sie lernen den Puls unter humoralpathologischen Gesichtspunkten zu fühlen. Dies entspricht mehr der TCM- als der schulmedizinischen Pulsdiagnose, da es nicht nur um die Befundung der Herz-/Kreislaufsituation geht, sondern auch um die individuelle Qualität der Säfte (Blut, Schleim, gelbe und schwarze Galle). Biochemie nach Dr. Schüßler
Die Biochemie nach Dr. Schüßler ist keine Homöopathie, obwohl sie sich homöopathischer Arzneien bedient. Die Verordnung erfolgt gemäß der Funktionsdiagnostik, das heißt gemäß einer Analyse der physiologischen und pathologischen Vorgänge des Körpers. Schüßler ging davon aus, dass ein Manko (zu wenig oder zu viel) von Mineralstoffen im Organismus eines Menschen spezifische Symptome hervorruft. Kennt man die Wirkcharakteristika eines jeden Mineralstoffs, so können Krankheitserscheinungen relativ einfach zugeordnet und therapiert werden.

 

Tagesschule ab 11.01.2018 | jew. 18x Do 9-12.30 h | NK-A-13498
  plus 18.01., 25.01., 01.02., 08.02., 22.02., 01.03., 08.03., 15.03., 22.03., 12.04., 19.04., 26.04., 03.05., 17.05., 07.06., 14.06., 21.06.2018
Wochenendschule ab 14./15.07.2018 | jew. 4,5x Sa/So 9.30-17.30 h | NK-A-13981
  plus 29.09., 30.09., 27.10., 28.10., 24.11., 25.11., 16.12.2018

TEN-S1b: Humoralpathologie Teil 2 (mit HP Christian Heimüller und HP Andreas Holzknecht)

In diesem Semester werden die Inhalte des Semester S1a praktisch vertieft. Zusätzlich gibt es eine Einführung in die Augendiagnose und in die traditionelle Harnschau. Außerdem werden Patienten live untersucht und behandelt. Inhalte Praktische Vertiefung der Themen von S1a (mit HP Christian Heimüller)
Nachdem Sie die theoretischen Grundlagen der Humoralpathologie kennen gelernt haben, und in die praktische Umsetzung u.a. der Aschner-Verfahren eingeführt wurden, haben Sie nun die Möglichkeit, Pulsdiagnose  und nach Bedarf auch Schröpfen, Baunscheidtieren etc.  unter Supervision zu üben und zu vertiefen.

Vom Befund zum Rezept (mit HP Christian Heimüller)
Wie kommt man vom körperlichen Befund, z.B. nach der humoralpathologischen Lehre, zum Rezept? Welche Arzneimittel haben kühlenden, wärmenden, trocknenden oder befeuchtenden Charakter? Sie lernen, wie Sie Symptome und Konstitutionsaspekte eines Patienten differenzieren und wie Sie z.B. spagyrische, phytotherapeutische, biochemische oder homöopathische Arzneimittel entsprechend zuordnen können. Augendiagnose (mit HP Andreas Holzknecht)
Entwicklung des Auges, Embryologie und geschichtlicher Hintergrund. Erarbeiten der Organfelder in der Iris unter Einbeziehung pathologischer Zeichen. Hinweise zur Differenzierung der Konstitution unter humoralpathologischen Gesichtspunkten.
Das Rezept aus dem Auge  u. a. Homöopathie, Enderlein, Phytotherapie, Aschner-Verfahren. Traditionelle Harnschau (mit HP Andreas Holzknecht)
Die Harnschau bietet auch in der heutigen Zeit, neben Einblicken in das Stoffwechselgeschehen, ausgezeichnete diagnostische Hinweise über die Funktionalität des Verdauungsapparates und der Nieren. Fäulnis- und Gärungsgifte, intestinale Dysbakterien, Leberschwäche oder Ausscheidungsstörungen können Ursache von vielen gesundheitlichen Beschwerden wie Haut-, Schmerzerkrankungen oder Tinnitus sein. Darüber hinaus liefert die traditionelle Harnschau wichtige Hinweise für das therapeutische Vorgehen. Sie erlernen die Theorie und die sinnvolle Umsetzung für den Praxisalltag. Klinik: PatientenAmbulatorium (mit HP Christian Heimüller)
Erleben Sie, wie insbesondere die Lehrinhalte der Semester S1a und S1b im Rahmen eines Ambulatoriums live am Patienten umgesetzt werden. Sie haben auch die Möglichkeit, nach Absprache eigene Patienten mitzubringen oder Fälle unter Supervision vorzutragen. Diese Unterrichtseinheiten sind sehr wertvoll, da es i.d.R. nicht leicht ist, eine Assistenzstelle in einer niedergelassenen Praxis zu bekommen, und darüberhinaus nur sehr wenige Praxisbetreiber tiefen Einblick in ihre Therapie gewähren bzw. ihre Diagnose- und Therapiekonzepte hintergründig erklären.

Tagesschule ab 05.07.2018 | jew. 18x Do 9-12.30 h | NK-A-13980
  plus 12.07., 19.07., 26.07., 13.09., 20.09., , 04.10., 11.10., 18.10., 25.10., 08.11., 15.11., 22.11., 29.11., 06.12., 13.12., 20.12.2018
Wochenendschule Dezember 2018
Info S1b nur für Absolventen von S1a

TEN-S2: Paracelsus, Hermetik, Spagyrik (mit HP Christian Heimüller)

Inhalte

Philosophie (Ursachen-/Entienlehre, Sal/Sulfur/ Merkur). Astronomie (der Mensch und sein Bezug
zur Welt), Mikro-/Makrokosmos/Hermetik.

Semiotik - Lehre der Krankheitszeichen
 Diagnostik: Interpretation körperlicher Zeichen u. Symptome nach den planetaren Prinzipien. Z. B.:
roter, schmerzhafter Hautausschlag als Zeichen des Mars-Prinzips.

Signaturenlehre der Heilpflanzen
 Therapie:
Zuordnung von Symptom und Heilmit- tel. Lehre über die Wirkeigenschaften von
Heilpflanzen u. a. nach den planetaren Prinzipien.

Therapiebeispiel nach hermetischer Differenzialdiagnose:
Steht hinter der chronischen Blasen- entzündung einer Frau eher ein ungelöstes Thema in der Annahme ihrer eigenen Weiblichkeit, würde ein Hermetiker evtl. zunächst venusische Heilpflanzen (z. B. Rose) verordnen. Möglich ist, dass dadurch antibiotisch wirkende Pflanzen  (z.B. Bärentraubenblätter) weniger oder gar nicht mehr rezeptiert werden müssen.

Praktische Spagyrik
Einführung in die Herstellungen spagyrischer Präparate mittels Gerätschaften der Alchemisten:
Perkolator, Destillationskolben, Mörser u. a.

Phytoexkursion
Wo und wie eine Pflanze wächst, kann mehr über ihren Wirkcharakter verraten als ihre Inhaltsstoffe.
Interpretation der Signaturen von Heilpflanzen in Wald und Wiese.

Klinik: Patienten Ambulatorium
Erleben Sie, wie die Lehrinhalte dieses Semester im Rahmen eines Ambulatoriums live am Patienten umgesetzt werden. Sie haben auch die Möglichkeit, nach Absprache eigene Patienten mitzubringen oder Fälle unter Supervision vorzutragen.

 

Wochenendschule ab 16./17.12.2017 | jew. 4,5x Sa/So 9.30-17.30 h | NK-A-13499
  plus 13./14.01. u. 10./11.02. u. 03./04.03. u. 28./29.04.2018
Tagesschule Do 17.01.19

TEN-S3: Lehrpraxis (mit HP Christian Heimüller)

Inhalte

Die Lehrpraxis ist die optimale Möglichkeit, den Praxisbetrieb live zu erleben. Hier können Sie als Assistent eines erfahrenen Heilpraktikerkollegen zuschauen und je nach Fall und Kenntnisstand mitarbeiten. Außerdem gibt es viel Zeit, um die einzelnen Patientenfälle im Nachhinein zu besprechen bzw. Therapiepläne zu erstellen und Heilverläufe zu interpretieren. Diese Unterrichte sind sehr wertvoll, da es i.d.R. nicht leicht ist, eine Assistenzstelle in einer niedergelassenen Praxis zu bekommen und nur sehr wenige Praxisbetreiber Einblick in ihre Therapie gewähren, bzw. ihre Diagnose- und Behandlungskonzepte hintergründig erklären Die Schwerpunkte der Lehrpraxis sind:

  • Einweisung in Hygieneregeln
  • Schulung des Praxisablaufs (Materialorganisation)
  • Patientenannahme, Terminplanung etc.
  • Anamnese
  • Untersuchung
  • Diagnose/Befundung
  • Behandlungskonzepte erstellen und umsetzen
  • Fallbesprechungen
  • Honorarabrechnungen

Verfahren: Hauptsächlich die Methoden der Semester S1a, S1b und S2, aber auch allgemeine Naturheilkunde wie Akupunktur, Neuraltherapie, manuelle Anwendungen etc. Die Lehrpraxis ist kein Repetitorium der TEN/NAT- Ausbildung sondern ein realer Praxisbetrieb. Die Verfahren orientieren sich zwar an der Ausbildung, werden aber nach dem jeweiligen Bedarf des Patienten ausgewählt.

Turnus 2x jährlich, im Januar bzw. Juli
Dauer jeweils 1 Semester
Tagesschule ab 09.11.2017 | jew. 18x Do 14-17.30 h | NK-P-13503
  oder ab 19.04.2018 | NK-P-14329
Wochenendschule ab 16./17.06.2018 | jew. 4,5x Sa/So 9.30-17.30 h | NK-P-13982
Dozent HP Christian Heimüller
Zielgruppe Absolventen der TEN-Ausbildung, andere nach Rücksprache
Info Max. 8 TN, weißer Kittel nötig
Kosten je Stufe        € 830,- od. € 200,- + 6x mtl. € 110,- (= € 860,-) / ZfN-Schüler: € 790,- od. € 190,- + 6x mtl. € 105,- (= € 820,-)
Info                         Die Semester können einzeln gebucht werden. Ein Beginn/Einstieg ist jeweils zu S1a oder zu S2 möglich.
                               S1b nur für Absolventen von S1a.
Donnerstag, 19. April 2018

TEN - Lehrpraxis

NK-P-14329

Ausbildungsinhalte

  • Praxisablauf (Hygiene, Abrechnung, Empfang etc.)
  • Supervision/Betreuung von Live-Patienten
  • Behandlung von Patienten

Hinweis:
Weißer Kittel notwendig!

"NK-P-14329_details"

Do, 19.04.2018 | 14:00 - 17:30 Uhr

Dauer:
18 Nachmittage
Kosten: 830,00 €
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
€ 200,- + 6x mtl. € 110,- bzw. € 190,- + 6x mtl. € 105,- (ZfN-Schüler)
als:
Fragen zur Veranstaltung?
Samstag, 16. Juni 2018

TEN - Lehrpraxis

NK-P-13982

Ausbildungsinhalte

  • Praxisablauf (Hygiene, Abrechnung, Empfang etc.)
  • Supervision/Betreuung von Live-Patienten
  • Behandlung von Patienten

Max. Teilnehmer-Anzahl:
8
Hinweis:
Weißer Kittel notwendig!

"NK-P-13982_details"

Sa, 16.06.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 17.06.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
Sa, 21.07.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 22.07.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
Sa, 22.09.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 23.09.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
Sa, 20.10.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 21.10.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
Sa, 17.11.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr

Dauer:
4,5 Wochenenden
Kosten: 830,00 €
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
€ 200,- + 6x mtl. € 110,- bzw. € 190,- + 6x mtl. € 105,- (ZfN-Schüler)
als:
Fragen zur Veranstaltung?
Donnerstag, 05. Juli 2018

TEN - Humoralpathologie Teil 2

NK-L-13980

Ausbildungsinhalte

  • Praktische Vertiefung der Themen von S1a
  • Arzneimittel/Konstitution: Praxis der Rezeptur (Phytotherapeutika, Spagyrik, Homöopathie etc.)
  • Augendiagnose (GK)
  • Traditionelle Harnschau
  • Klinik: Patienten Live-Fälle

Teilnahme-Voraussetzung:
Nur für Absolventen von S1a oder vergleichbarer Ausbildung

"NK-L-13980_details"

Do, 05.07.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 12.07.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 19.07.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 26.07.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 13.09.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 20.09.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 27.09.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 04.10.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 11.10.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 18.10.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 25.10.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 08.11.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 15.11.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 22.11.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 29.11.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 06.12.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 13.12.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr
Do, 20.12.2018 | 09:00 - 12:30 Uhr

Dauer:
18 Vormittage
Kosten: 830,00 €
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
€ 200,- + 6x mtl. € 110,- bzw. € 190,- + 6x mtl. € 105,- (ZfN-Schüler)
als:
Fragen zur Veranstaltung?
Samstag, 14. Juli 2018

TEN - Humoralpathologie Teil 1

NK-L-13981

Ausbildungsinhalte

  • Humoralpathologie (Vier-Säftelehre)
  • Pulsdiagnose der Humoralpathologie
  • Praktische Konstitutionslehre
  • Segmentlehre
  • Aschner-Verfahren (Schröpfen, Aderlass etc.)
  • Biochemie nach Dr. Schüßler (GK)

"NK-L-13981_details"

Sa, 14.07.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 15.07.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
Sa, 29.09.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 30.09.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
Sa, 27.10.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 28.10.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
Sa, 24.11.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 25.11.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
So, 16.12.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr

Dauer:
4,5 Wochenenden
Kosten: 830,00 €
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
€ 200,- + 6x mtl. € 110,- bzw. € 190,- + 6x mtl. € 105,- (ZfN-Schüler)
als:
Fragen zur Veranstaltung?
Donnerstag, 17. Januar 2019

TEN - Paracelsus, Hermetik, Spagyrik

NK-A-14389

Ausbildungsinhalte

  • Medizin nach Paracelsus
  • Semiotik (Zeichenlehre der Krankheiten)
  • Signaturen (Zeichenlehre der Heilpflanzen)
  • Grundlagen der Antlitzdiagnose und Ausdruckskunde
  • Phytoexkursion
  • Klinik: Patienten Live-Fälle

"NK-A-14389_details"

Do, 17.01.2019 | 09:00 - 12:30 Uhr

Dauer:
18 Vormittage
Kosten: 790,00 €
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
€ 200,- + 6x mtl. € 110,- bzw. € 190,- + 6x mtl. € 105,- (ZfN-Schüler)
als:
Fragen zur Veranstaltung?
Donnerstag, 04. Juli 2019

TEN - Humoralpathologie Teil 1

NK-L-14388

Ausbildungsinhalte

  • Humoralpathologie (Vier-Säftelehre)
  • Pulsdiagnose der Humoralpathologie
  • Praktische Konstitutionslehre
  • Segmentlehre
  • Aschner-Verfahren (Schröpfen, Aderlass etc.)
  • Biochemie nach Dr. Schüßler (GK)

"NK-L-14388_details"

Do, 04.07.2019 | 09:00 - 12:30 Uhr

Dauer:
18 Vormittage
Kosten: 830,00 €
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
€ 200,- + 6x mtl. € 110,- bzw. € 190,- + 6x mtl. € 105,- (ZfN-Schüler)
als:
Fragen zur Veranstaltung?

Adresse

Zentrum für Naturheilkunde

Reinhold Thoma · Hirtenstr. 26 · 80335 München

Telefon: 0 89/545 931 -0
Telefax: 0 89/545 931 -99

info@zfn.de

Stadtplan & Anreise | Kontakt

Impressum & Haftungsausschluss | AGB's

Öffnungszeiten

Schulsekretariat

Mo-Do    08:30-13:00 Uhr und 14:00-20:00 Uhr
Fr   08:30-19:00 Uhr (bei Vorträgen bis 20:00 Uhr)
Sa   08:30-12:00 Uhr

 

Telefonische Erreichbarkeit

Mo-Fr    09:00-13:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr
Sa   09:30-12:00 Uhr

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung im ZfN

Haben Sie Interesse an einer homöopathischen, naturheilkundlichen oder osteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...