Gesprächstherapie nach C. Rogers

- "Ich fühle mich glücklicher, nur weil ich ich selbst bin und andere sie selbst sein lasse." (C.Rogers) -

Gesprächstherapie Rogers 900x400

Carl Ransom Rogers, geboren im Jahre 1902, war ein amerikanischer Psychologe und Jugendpsychotherapeut. Er ist Begründer der zunächst Non-Direktiven, dann klientenzentrierten und schließlich der Personenzentrierten Gesprächspsychotherapie. Rogers vertrat die Auffassung, dass die Entwicklung einer Therapie nicht abhängig vom Wissen und Können des Therapeuten, sondern von dessen Einstellung ist. Er betrachtete den Psychotherapieprozess als persönliche Entwicklung und entwickelte davon ausgehend die Gesprächspsychotherapie. Er war der Ansicht, es sei sinnvoll als Therapeut einen Menschen zu begleiten um ihn ein Gegenüber zu sein an dem er wachsten kann.

Hauptthesen des humanistischen Menschenbildes

  • Der Mensch ist von Natur aus gut und konstruktiv
  • Der Mensch hat die Fähigkeit sich zu entwickeln, denn jedem Menschen ist ein Wachstumspotenzial zu eigen
  • Der Mensch strebt nach Autonomie und Selbstverwirklichung
  • Entwicklung erfolgt aufgrund des Selbstkonzeptes und der gemachten Erfahrung
  • Konflikte entstehen durch eine Inkongruenz zwischen Selbstkonzept und den gemachten Erfahrungen
  • Akzeptanz, Empathie und Kongruenz des Therapeuten unterstützen die Selbstaktualisierungstendenz des Klienten.

Lehrgang in Gesprächstherapie nach C.R. Rogers

Inhalte der Gesprächstherapie nach C. R. Rogers

  • Grundlagen der humanistischen Psychologie
  • Der therapeutische Prozess nach Carl R. Rogers
  • Verstehen der Grundhaltungen Kongruenz, Empathie und Akzeptanz durch regelmäßiges Üben
  • Umsetzung der therapeutischen Grundhaltung in konkretes Verhalten
  • Erfahren von Stabilität und Veränderung im eigenen Entwicklungsprozess Aktives Zuhören, Erweiterung und Vertiefung der kommunikativen Kompetenzen
  • Erkennen und Formulieren von Konflikten, Krisensituationen, Abwehrverhalten, Übertragungsgeschehen
  • Entwicklung von gesprächstherapeutischen Methoden, die dem Klienten helfen, sich selbst zu entfalten und eigene hilfreiche Gestaltungskompetenzen zu entwickeln.
  • Einsichten in die Schriften Rogers, wegweisende Begegnungen und Entwicklungen

Zielgruppe

  • Diese Fortbildung richtet sich an alle, die im  weitesten Sinne beratend tätig sind und/oder eine psychotherapeutische Methode erlernen möchten.
  • Psychotherapie, Beratungsstellen, Schulen und anderen  Erziehungseinrichtungen, Personal- und Teamentwicklung, Coaching von Management-  und Führungskräften, Erwachsenenbildung, Jugendhilfe, pflegende Berufe und Seelsorge

Voraussetzung
Die Bereitschaft zur Selbsterfahrung und  Selbstreflexion stellt eine wichtige Voraussetzung dar. Sowohl in der Rolle des Klienten als auch in der Rolle des Therapeuten werden wichtige Eigenerfahrungen gesammelt, die für eine spätere praktische Tätigkeit im psychotherapeutischen Bereich unerlässlich sind. Im Rahmen der Selbsterfahrung können Einbringung/Klärung eigener Themen, Biographiearbeit, Persönlichkeitsstärkung durch Selbstreflexion in der Ausbildungsgruppe und die Erweiterung der eigenen  Kompetenzen durch persönliches Wachstum erreicht werden.
Während unserer  Ausbildung wechseln sich Theorie, Praxis, Selbsterfahrung und Supervision miteinander ab. Es wird viel praktisch in der gesamten Gruppe, in Kleingruppen,  und in Rollenspielen geübt. Durch unseren Lehrgang werden Sie in die Lage  versetzt, Ihre eigene Wahrnehmung und Sensibilität als entscheidenden  Bestandteil einer helfenden Kompetenz zu begreifen und zu  erleben.

Präsenz-Kurs Hier vor Ort im ZfN
   
Turnus 1x jährlich
Dauer 8 Monate
24 Mittwochabende, jew. 18:00-21:15 Uhr plus 3 Wochenenden jew. 9:00-17:00 Uhr
Beginn Mittwoch, 03. Mai 2023
Termine alle weiteren Termine finden Sie in der Veranstaltung
   
Kosten

Gesamtzahlung
€ 1.800,-
Schülerpreis: € 1.620,-
Teilzahlung
8x mtl. € 235,- (gesamt € 1.880,-)
Schülerpreis: 8x mtl. € 212,- (gesamt € 1.696,-)

Frühbucherrabatt € 100,- bis 28.02.2023!
   
Dozent*in HP-Psych. Andrea Dobay
Zielgruppe offen für alle Interessierten; anwendbar in der Beratung, im Coaching oder Therapie
Anmeldung über den Warenkorb beim Kurs, per E-Mail oder telefonisch
Voraussetzung keine Vorkenntnisse notwendig
Info

Max. 20 Teilnehmer*innen;

Unterrichtsmaterial Sie erhalten ein umfangreiches Skript,
Abschluss ZfN-Zertifikat: Gesprächstherapie nach Carl R. Rogers
Infoabend-Online Do. 24.11.2022 (18:30 - 20:00 Uhr) mit Videoaufzeichnung

 

Praxismethode: Gesprächspsychotherapie nach C. Rogers

Oft steht man in der Heilpraktikerprüfung vor der Frage, welche Methode man in der Praxis anbieten möchte.

In diesem Seminar erlernen Sie eine Methode, die Sie sofort in der Praxis anwenden können und die als Grundlage für jede Art der Therapie geignet ist.

Dieses Seminar versteht sich als Einführung in die Gesprächstherapie nach Rogers. Die Interventionen werden kurz erklärt und anhand von Übungen in der Kleingruppe eingeübt.

Bei diesem personenzentrierten Ansatz steht der der Klient als Mensch im Mittelpunkt und wird vom Therapeuten bzw. Berater/Coach in einer kongruenten, empathischen, akzeptierenden und zugewandten Grundhaltung in seiner persönlichen Entwicklung ermutigt und unterstützt.

Nicht zuletzt ist diese Haltung auch für uns selbst und unser tägliches Miteinander von unschätzbarem Wert.

Voraussetzungen und Besonderheiten:

Dieses Seminar richtet sich an alle, die im weitesten Sinne therapeutisch oder beratend tätig sind oder werden wollen.

Sie erlernen anhand verschiedener Techniken die Grundlagen der Gesprächspsychotherapie nach C. Rogers, die Sie von der ersten Stunde an in der eigenen Praxis anwenden können.

Die Bereitschaft zur aktiven Beteiligung, die Offenheit für Selbsterfahrung und Selbstreflexion sind Voraussetzungen für einen gelungenen Seminarverlauf.

Inhalte

  • Theorie zum therapeutischen Prozess nach Carl Rogers
  • Kontaktaufnahme und Erstgespräch
  • Online-Sitzung
  • Krisensitzung
  • Übung der verschiedenen Techniken des aktiven Zuhörens (z.B. Paraphrasien, Verbalisieren, Nachfragen)
  • Abgrenzung und eigene Resilienz

Online-Kurs bequem von zu Hause aus; ohne Videoaufzeichnung!
   
Turnus 1x jährlich
Dauer 6 Mittwochabende, jew. 18:00-21:15 Uhr
Beginn Mittwoch, 18. Januar 2023
Termine alle weiteren Termine finden Sie in der Veranstaltung
   
Kosten

€ 300,-
Schülerpreis: € 270,-

   
Dozent*in HP-Psych. Andrea Dobay
Zielgruppe offen für alle Interessierten; anwendbar in der Beratung, im Coaching oder Therapie
Anmeldung über den Warenkorb beim Kurs, per E-Mail oder telefonisch
Voraussetzung keine Vorkenntnisse notwendig
Info

Max. 25 Teilnehmer*innen,

Unterrichtsmaterial Sie erhalten ein umfangreiches Skript,
Abschluss ZfN-Teilnahmebestätigung
Infoabend-Online Do. 24.11.2022 (18:30 - 20:00 Uhr) mit Videoaufzeichnung



Videoaufzeichnung buchbar

PS-I-18445

In unseren kostenlosen Infoabenden erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen, über

den Lehrgang Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers!

Auch stehen wir Ihnen für Ihre individuellen Fragen gerne zur Verfügung! 

Onlinekurs:
Diese Videoaufzeichnung steht Ihnen bis zum 30.04.2023 zur Verfügung.
Termin:
Do, 24.11.2022 | 18:30 - 20:00 Uhr
Beginn:
als:
Veranstaltung buchen
Fragen zur Veranstaltung?

PS-L-17204

Inhalte der Gesprächstherapie nach C. R. Rogers

  • Grundlagen der humanistischen Psychologie
  • Der therapeutische Prozess nach Carl R. Rogers
  • Verstehen der Grundhaltungen Kongruenz, Empathie und Akzeptanz durch regelmäßiges Üben
  • Umsetzung der therapeutischen Grundhaltung in konkretes Verhalten
  • Erfahren von Stabilität und Veränderung im eigenen Entwicklungsprozess Aktives Zuhören, Erweiterung und Vertiefung der kommunikativen Kompetenzen
  • Erkennen und Formulieren von Konflikten, Krisensituationen, Abwehrverhalten, Übertragungsgeschehen
  • Entwicklung von gesprächstherapeutischen Methoden, die dem Klienten helfen, sich selbst zu entfalten und eigene hilfreiche Gestaltungskompetenzen zu entwickeln.
  • Einsichten in die Schriften Rogers, wegweisende Begegnungen und Entwicklungen

Zielgruppe

  • Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im  weitesten Sinne beratend tätig sind und/oder eine psychotherapeutische Methode erlernen möchten.
  • Psychotherapie, Beratungsstellen, Schulen und anderen  Erziehungseinrichtungen, Personal- und Teamentwicklung, Coaching von Management-  und Führungskräften, Erwachsenenbildung, Jugendhilfe, pflegende Berufe und Seelsorge
Voraussetzung
Die Bereitschaft zur Selbsterfahrung und  Selbstreflexion stellt eine wichtige Voraussetzung dar. Sowohl in der Rolle des Klienten als auch in der Rolle des Therapeuten werden wichtige Eigenerfahrungen gesammelt, die für eine spätere praktische Tätigkeit im psychotherapeutischen Bereich unerlässlich sind. Im Rahmen der Selbsterfahrung können Einbringung/Klärung eigener Themen, Biographiearbeit, Persönlichkeitsstärkung durch Selbstreflexion in der Ausbildungsgruppe und die Erweiterung der eigenen  Kompetenzen durch persönliches Wachstum erreicht werden.
Während unserer  Ausbildung wechseln sich Theorie, Praxis, Selbsterfahrung und Supervision miteinander ab. Es wird viel praktisch in der gesamten Gruppe, in Kleingruppen,  und in Rollenspielen geübt. Durch diese Fortbildung werden Sie in die Lage  versetzt, Ihre eigene Wahrnehmung und Sensibilität als entscheidenden  Bestandteil einer helfenden Kompetenz zu begreifen und zu  erleben.




Max. Teilnehmer-Anzahl:
20
Termine:
zeige alle 30

"PS-L-17204_details"

Mi, 03.05.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 10.05.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 17.05.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 24.05.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 14.06.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 21.06.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 28.06.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Sa, 01.07.2023 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 02.07.2023 | 09:00 - 17:00 Uhr
Mi, 05.07.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 12.07.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 19.07.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 26.07.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 13.09.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 20.09.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Sa, 23.09.2023 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 24.09.2023 | 09:00 - 17:00 Uhr
Mi, 27.09.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 04.10.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 11.10.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 18.10.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 25.10.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 08.11.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 15.11.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 22.11.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 29.11.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Sa, 02.12.2023 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 03.12.2023 | 09:00 - 17:00 Uhr
Mi, 06.12.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Mi, 13.12.2023 | 18:00 - 21:15 Uhr
Dauer:
8 Monate, insg. 24 Mittwochabende und 3 Wochenenden
Kosten: 1800,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
bei Gesamtzahlung
€ 1.800,00
bzw. für ZfN-Schüler:
€ 1.620,00

bei Ratenzahlung
8x mtl. € 235,00 (gesamt € 1.880,00)
bzw. für ZfN-Schüler:
8x mtl. € 212,00,- (gesamt € 1.696,00)

Frühbucherrabatt € 100,- bis 28.02.2023!
Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

Kontakt

Zentrum für Naturheilkunde
Reinhold Thoma · Hirtenstr. 26 · 80335 München
Telefon: +49 (0)89 545 931-0
Telefax: +49 (0)89 545 931-99
E-Mail: info@zfn.de

 

Stadtplan und Anreise | Kontakt | Seitenübersicht

Sie finden uns auch auf:  

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten unseres Schulsekretariats
Mo–Do 8.30–13 und 14-18 Uhr
Fr 8.30–18 Uhr
Sa 8.30–12 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit unseres Schulsekretariats
Mo–Do  9–13 und 14–18 Uhr
Fr 9–18 Uhr
Sa 9.30–12 Uhr
unter +49 (0)89 545 931-0
oder jederzeit per E-Mail: info@zfn.de

Link zu den Kontaktdaten unserer Fachbereiche

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung in der Osteopathie-Akademie München

Haben Sie Interesse an einer osteopathischen / kinderosteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Stellenangebote

Sie suchen eine Aufgabe und nicht nur einen Job? Wir haben ständige aktuelle Angebote.

Zu den Stellenangeboten

Ausbildungen und Veranstaltungen

Veranstaltungssuche