Slogan: Mit Freude erfolgreich lernen!

Ausbildungen und Veranstaltungen

Willkommen im ZfN-Buchungssystem!

Vorträge Homöopathie

In unseren Vorträgen informieren wir Sie über verschiedenste, interessante und aktuelle Themen.
Der ideale Einstieg in einen neuen Wissensbereich!

Sämtliche Vorträge können auch von externen Interessenten / Teilnehmern besucht werden.



Alle kommenden Vorträge aus dem Bereich Homöopathie:



Einstieg noch möglich

HO-V-19492

Akutmittel in der Homöopathie

Die klassischen Akutmittel mit ihrem spezifischen Bezug zu traumatischen und posttraumatischen Symptomen können alleine keine chronische Krankheit heilen, sie können aber die Symptome heilen, die eben eine genügende Ähnlichkeit mit den erworbenen überindividuellen Traumasymptomen haben, auf die die Menschen mehr oder weniger spezifisch reagieren.
So hat sich in meiner Praxis eine kleine Anzahl an homöopathischen Einzelmitteln und pflanzlichen Urtinkturen eingefunden, die in der Lage sind, das Negative von der Lebenskraft zu nehmen, z. B.:

  • Aconitum
  • Arnika
  • Staphisagira
  • Opium
  • Ignatia
  • Pulsatilla
  • Hyoscyamus
  • Geranium robertianum Ø


Teilnahme-Voraussetzung:
Homöopathische Grundkenntnisse
Termin:
Di, 23.04.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Webinar-Abend
Kosten: 35,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler: 30,00 Euro

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?
Einstieg noch möglich

HO-V-19461

Jan Scholten hat mit der Systematik des Periodensystems die Homöopathie neu gedacht und vor allem für jeden Behandler strukturiert.
In diesem Vortrag werden Ihnen die Grundbausteine und Elemente des Periodensystems vorgestellt. Im großen Fundus homöopathischer Verreibungen bekommen Sie einen Kompass an die Hand wann, warum und wieso Sie ein Mittel aus dem mineralischen, pflanzlichen, tierischen oder einem anderen Reich wählen.
Mit diesem Ansatz lassen sich chronische sowie konstitutionelle Mittel finden. Ein erster Eindruck über die Fallaufnahme soll Ihnen vermittelt werden. Serien und Stadien werden beschrieben.


Hinweis:
Für diesen Vortrag ist eine Tafel Periodensystem - Elementen Theorie von Jan Scholten vorteilhaft, zu beziehen über Narayana Verlag (Kosten 8,90 €).
Diese Einführung ist die Voraussetzung an der Teilnahme des Online-Seminars "Homöopathie nach dem Periodensystem" ab dem 03.06.2024.

Termin:
Mo, 29.04.2024 | 18:30 - 20:00 Uhr
Dauer:
1 Webinar-Abend
Kosten: 10,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler*innen: 8,00 €

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?
Einstieg noch möglich

HO-V-19526

Eifersucht, Kummer, ein schwaches Selbstvertrauen, das sind alles Gefühle, die jede/r von uns bis zu einem gewissen Grad kennt. Doch diese Gefühle können überhandnehmen. Man findet aus dem Kummer nicht mehr heraus, die Eifersucht belastet die Beziehungen, das mangelnde Selbstvertrauen blockiert einen.
Homöopathisch kann man hier sehr wirksam Hilfe leisten. Aber schaut man hierzu in die entsprechenden Rubriken im Repertorium, so findet man unzählige Mittel gelistet. Welches Mittel ist nun das passende? Ist es Lachesis? Oder doch Pulsatilla? Oder Calcium sulphuricum?

Hier soll der Kurs unterstützen. Wir differenzieren gemeinsam die wichtigsten Mittel zu den einzelnen Themen: Warum ist jemand eifersüchtig, warum hat jemand Kummer? Was steckt dahinter, worum geht es wirklich? Und -genauso wichtig- wie zeigt sich die Eifersucht, der Kummer, das geringe Selbstvertrauen? Wie geht der oder diejenige damit um? Aggressiv? Es überspielend? Mit Rückzug?
Am Ende des Abends verstehen Sie, worum es bei den einzelnen Mitteln im Kern geht und wann welches Mittel indiziert ist. Dies hilft nicht nur bei der Behandlung oben genannter Themen, sondern dient weit darüber hinaus dem erweiterten Verständnis der Essenz der jeweiligen Mittel.

Daphne Dieter, HP, qualifizierte Homöopathin (BKHD). Seit 23 Jahren in eigener Praxis in München und Bad Tölz. Frau Dieter ist seit vielen Jahren als Dozentin und Referentin tätig. Sie supervidiert regelmäßig homöopathische Arbeitskreise.
www.daphne-dieter.de


Teilnahme-Voraussetzung:
Homöopathische Grundkenntnisse
Termin:
Mo, 06.05.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Webinar-Abend
Kosten: 35,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler: 30,00 Euro

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?
Videoaufzeichnung buchbar

HO-V-19392

Wir alle kennen Hahnemanns §153, in dem er fordert, "die auffallenden, sonderlichen, ungewöhnlichen und eigenheitlichen (charakteristischen) Zeichen und Symptome" eines Falles "besonders und fast einzig fest ins Auge zu fassen". Viele große Homöopathen unterschiedlichster homöopathischer Schulen haben sich den Kopf darüber zerbrochen, was wohl unter den "sonderlichen, eigenheitlichen und charakteristischen" Symptomen eines Falles zu verstehen sei: Die Antwort auf diese Frage entscheidet schließlich über Gelingen oder Scheitern einer homöopathischen Behandlung. Umso auffallender erscheint uns dabei das Schweigen zum Konstitutionsbegriff als §153-Symptom: Gerade in chronischen, einseitigen oder lokalen Beschwerden wie z.B. Kopfschmerzen ohne weitere charakterisierenden Symptome, Bluthochdruck, Hühneraugen, Kropf usw. liefert uns die Konstitution des Patienten entscheidende Hinweise für eine korrekte Verordnung im Sinne des Hahnemannschen §153.
An diesem homöopathischen Abend suchen wir nach der überfälligen Antwort zum Stellenwert der "Konstitution" in der Einzelhomöopathie als §153-Symptom und lassen uns dabei von den Aussagen C. Burnetts, John H. Clarkes und G.H.G. Jahrs zum Konstitutionsbegriff inspirieren.
Veranschaulichende Fallstudien sollen den praktischen Nutzen des neu gewonnenen Werkzeugs "Konstitution" für die Homöopathie belegen und als beispielhafte Vorlagen zur Nachahmung inspirieren.

Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten
Termin:
Mi, 12.06.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Webinar-Abend
Kosten: 35,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler: 30,00 Euro

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

HO-V-19527

Fast jeder von uns hat es schon einmal erlebt: Die Aufregung vor einem Auftritt, einer Prüfung, einem wichtigen Termin. Bleibt es bei einer leichten Nervosität, so kann diese durchaus belebend wirken. Kommt es aber zu ausgeprägter Angst, Unruhe oder fast lähmenden Zuständen, die all unsere guten und durchaus vorhandenen Fähigkeiten gefährden, so brauchen wir Unterstützung.
Hier kann die Homöopathie segensreiche Hilfe leisten.

Frau Daphne Dieter wird an diesem Abend die wichtigsten Mittel gegen Prüfungsängste, Lampenfieber, Versagensängste bis hin zum Black-out differenzieren.
Woher rühren die Ängste, wie zeigen sie sich individuell im Mittelbild?
Geplant ist ein lebendiger Abend mit kleinen Fallbeispielen.

Daphne Dieter, HP, qualifizierte Homöopathin (BKHD). Seit 23 Jahren in eigener Praxis in München und Bad Tölz. Frau Dieter ist seit vielen Jahren als Dozentin und Referentin tätig. Sie supervidiert regelmäßig homöopathische Arbeitskreise.
www.daphne-dieter.de


Teilnahme-Voraussetzung:
Homöopathische Grundkenntnisse
Termin:
Mi, 18.09.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Webinar-Abend
Kosten: 35,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler: 30,00 Euro

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

HO-V-19979

Das ausgehende 19. Jahrhundert war eine Hochphase der Homöopathie. Meister wie J.C. Burnett, J.H. Clarke, E. Schlegel und E. Jones und viele andere bereicherten die Homöopahtie mit ihren Ideen und zum Teil gewagten Umsetzungen.
Viele Nachklänge finden sich noch heute in den drei zentralen Themenbereichen einer organotropen, konstitutionellen und miasmatischen Homöopathie. Es sind lehrreiche Unternehmungen, in die alten Schriften der Meister zu blicken, um sich für die Anliegen in der täglichen Praxis immer wieder neu zu aktualisieren!
So werfe ich immer wieder einen gewohnheitsmäßigen Blick in die "Bewährten Indikationen" von M. Dorsci und bin immer wieder erstaunt auf diese beachtliche Fundgrube der Erfahrenheit (mit ihren Rückbindungen an die Hochphase der Homöopathie des 19. Jahrhunderts).
Für diesen Themenabend habe ich einige Fundstücke, die mir besonders am Herzen liegen herausgesucht, um gemeinsam einen Blick zu wagen:

  • Aspekte bei den bewährten Indikationen (M. Dorsci)
  • Frauenmittel und Männermittel
  • Hinweise zur Krebsbehandlung (Krebs als typische Erkrankung)
  • Arzneimittel zu den verschiedenen Jahreszeiten
  • Organmittel für das Herz, die Leber, die Nieren und andere Organe
  • der "rote Faden" von Natrium muriaticum


Teilnahme-Voraussetzung:
Homöopathische Grundkenntnisse
Termin:
Di, 15.10.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Webinar-Abend
Kosten: 35,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler: 30,00 Euro

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

HO-V-19692

Aktuell besprechen wir gesellschaftlich viele Themen rund um Sexualität. Unsere Debatten drehen sich um Transmenschen, Gendersprache, Homosexualität, Tantra oder Pornosucht.

Homöopathisch können wir Sexualität und Identität direkt miteinander verweben und ins Periodensystem übertragen.

Unsere Identität ist mit den Erfahrungen unserer Kindheit und Jugend verbunden. Sicherheit, Anerkennung und die Präsenz der Eltern haben einen starken Einfluss auf die späteren Bindungen und den Lebensweg der Menschen. So werden Menschen, die Lanthanide benötigen, ihre Sexualität anders beschreiben, als Menschen der Silicea-Serie, in der es um die reine Bindung zum Partner geht. Wenn wir frühkindliche Bindungsprobleme erleben, wird sich das auch auf die Sexualität auswirken. Der Mensch kann sich schwer binden und Vertrauen aufbauen, auch die Sexualität kann vom eigenen Egoismus geprägt oder kindlich sein. Sexuelle Partner können dann eher ein Elternersatz sein.

An diesem Themenabend wollen wir Mineralien, Pflanzen, Muttermittel und bestimmte Tiere betrachten, die sehr stark bei sexuellen Irritationen und auch bei Identitätsproblemen, wie zum Beispiel Transmenschen, in Frage kommen.
Die Fülle der Mittel erlaubt es uns leider nur, sich einen Überblick zu verschaffen.


Onlinekurs:
Diese Veranstaltung wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen bis zum 28.02.2025 zur Verfügung.
Termin:
Mo, 18.11.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Webinar-Abend
Kosten: 35,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:

ZfN-Schülerpreis: 30,00 €

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

HO-V-19705

Frei wie ein Vogel oder doch lieber sicher in einer festen Beziehung?

Kennen Sie dieses starke Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit? Oder brauchen Sie eher die verbindliche Nähe zu einem Menschen ... also das Gegenteil?

Die Dozentin Andrea Moser stellt an diesem Abend homöopathische Mittel vor, die einen Bezug zum Thema Freiheit, Unabhängigkeit oder Verlangen nach Bindung und Abhängigkeit haben.
Es wird gemeinsam herausgearbeitet, warum es zu diesen ganz unterschiedlichen Verhaltensmustern kommt und was das für uns und unsere Partnerschaften bedeutet.


Teilnahme-Voraussetzung:
Homöopathische Grundkenntnisse
Termin:
Mi, 04.12.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Dauer:
1 Webinar-Abend
Kosten: 35,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler: 30,00 Euro

Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

Kontakt

Zentrum für Naturheilkunde & Osteopathie Akademie München
ZfN GmbH    Hirtenstr. 26    80335 München
+49 (0)89 545 931 0    info@zfn.de    www.zfn.de

 

Stadtplan und Anreise | Kontakt | Seitenübersicht

Sie finden uns auch auf:  

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten unseres Schulsekretariats
Mo–Mi 8.30–13 Uhr
Do geschlossen
Fr 8.30–18 Uhr
Sa 8.30–12 Uhr

Gesprächstermine außerhalb unserer Öffnungszeiten sind nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich.

Telefonische Erreichbarkeit unseres Schulsekretariats
Mo–Fr  9–13 und 14–18 Uhr
Sa 9.30–12 Uhr
unter +49 (0)89 545 931-0
oder jederzeit per E-Mail: info@zfn.de

Link zu den Kontaktdaten unserer Fachbereiche

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung in der Osteopathie-Akademie München

Haben Sie Interesse an einer osteopathischen / kinderosteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Stellenangebote

Sie suchen eine Aufgabe und nicht nur einen Job? Wir haben ständige aktuelle Angebote.

Zu den Stellenangeboten

Ausbildungen und Veranstaltungen

Veranstaltungssuche