Slogan: Mit Freude erfolgreich lernen!

Ausbildungen und Veranstaltungen

Willkommen im ZfN-Buchungssystem!

Japanische Akupunktur

Japanische Akupunktur Ausbildung 900x400

 

Die Japanische Akupunktur unterscheidet sich von der Chinesischen Akupunktur v.a. durch eine verfeinerte Technik. Es werden dünnere Nadeln verwendet und die Nadeltechnik ist subtil und oberflächlich.
Somit ist die Japanische Akupunktur schmerzlos und auch gut für sensiblere Patienten geeignet.
In der Japanischen Akupunktur wird viel Wert auf die Fähigkeit des Fühlens gelegt, d.h. der Therapeut wird praktisch in der sanften Palpation geschult. Mit der Zeit gewinnen die Hände des Therapeuten immer mehr die Fähigkeit zum sanften Fühlen von Meridianen und Akupunkturpunkten.

Diese Ausbildung in Japanischer Akupunktur ist v.a. praktisch orientiert, d.h. es wird sehr viel praktisch geübt. Gerade eine korrekte Punktelokalisation braucht viel praktische Übung.
Auch die Diagnosemethoden in der Japanischen Akupunktur, die Bauch- und Pulsdiagnose, brauchen viel praktische Übung. Darauf wird in diesem Kurs viel Wert gelegt.
Die Bauch- und Pulsdiagnose werden nicht nur zur Diagnose herangezogen, sondern sie dienen auch als Feedbackmethode für den Therapeuten.
Nachdem der Therapeut die Nadeln gesetzt hat, muss eine sofortige Verbesserung an Bauch und Puls fühlbar sein.
In der Japanischen Akupunktur gibt es eine Wurzel- und Zweigebehandlung.
In der Wurzelbehandlung wird das Meridiansystem ausgeglichen, damit die Fähigkeit zur Selbstheilung gestärkt wird. In der Zweigebehandlung werden die Symptome reguliert.

Zusätzlich werden spezielle Japanische Moxibustionstechniken angewendet: das Kegelmoxa (Chinetsukyu) und das Reiskornmoxa (okyu).
In Japan gibt es eigene Moxibustionstherapeuten mit einem reichen Erfahrungsschatz.
Ebenso werden in der Japanischen Akupunktur auch Dauernadeln eingesetzt, um den Behandlungseffekt auf die Symptome nachhaltiger zugestalten.
Auch die Technik des Mikroaderlass wird angewendet. Das Entnehmen von kleinen Mengen Blut aus Akupunkturpunkten ist eine sehr effektive Technik, die es schon sehr lange gibt. 

Nach dieser Ausbildung sind Sie in der Lage die Japanische Akupunktur gleich in die Praxis umzusetzen.

Inhalte:

  • Einführung in die Japanische Akupunktur
  • Das Konzept von Wurzel- und Zweigebehandlung
  • Die Diagnosemethoden in der Japanischen Akupunktur: die Bauch- und Pulsdiagnose
  • Die sanfte Palpation als Methode zur Punktelokalisation
  • Die 4 Grundmuster und deren Behandlungspunkte
  • Die Behandlungspunkte des Primärmusters, Sekundärmusters und der Yang- Meridiane
  • Die Unterstützung der Wurzelbehandlung durch die Rücken-Shu-Punkte
  • Japanische Moxibustionstechniken: das Kegelmoxa (Chinetsukyu) und das Reiskornmoxa (okyu)
  • Die Anwendung von Dauernadeln in der Japanischen Akupunktur
  • Einführung in den Mikroaderlass

Der Dozent:
Marc Fleisch ist Heilpraktiker (Schwerpunkt Traditionelle Chinesische Medizin) mit Ausbildungen in Manaka-Akupunktur, Japanischer Meridiantherapie, Grund- und Fortgeschrittenen-Ausbildung in Japanischer Akupunktur Toyohari-Stil bei Steven Birch (Amsterdam, Holland); Ausbildung in Master Tung Akupunktur bei Esther Su (Kalifornien, USA) und Dr. Wie Chieh-Young (Los Angeles, USA). 3-jährige Ausbildung in Japanischer Kräutermedizin (Kampo) mit Schwerpunkt Bauchdiagnose (Fukushin) bei Gretchen de Soriano (London, UK); Ausbildung in Klassischer Chinesischer Kräutermedizin (Jing Fang) bei Dr. Huang Huang (Nanjing, China) und Dr. Lou (Wenzhou, China).
Marc Fleisch ist seit 2003 in seiner Praxis für Akupunktur und Klassische Chinesische Kräutermedizin in Augsburg tätig. Weiter ist Marc Fleisch an diversen Fortbildungsinstituten als Dozent für Master Tung Akupunktur, Japanische Akupunktur sowie Klassische Chinesische Kräutermedizin (Jing Fang) tätig. Er ist Mitbegründer des Institutes für Klassische Chinesische Kräutermedizin Jing Fang-Institut Deutschland und Mitglied der Supervisionsgruppe des Jing Fang-Institutes Deutschland. Seit über 10 Jahren als Dozent tätig in Akupunktur:  EIOM (European Institute of Oriental Medicine) in München, ABZ MITTE in Offenbach, AcuMax in Bad Zurzach (Schweiz), BDHN (Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger) in München, Heilpraktikerschule Josef Angerer in München, Atropa-Akademie in Augsburg

 

 

 

 

 Präsenzausbildung
Der Unterricht findet in den Räumen des ZfN in der Hirtenstr. 26 in München statt
Turnus 1x jährlich
   
Dauer
3 Wochenenden jew. Fr. 14-18 Uhr, Sa. 10-18 Uhr und So 10-16 Uhr
Beginn Freitag, 14. Juni 2024
Termine  14.-16.06., 28.-30.06., 26.-28.07.2024
Kosten
 € 930,-
Schülerpreis: € 895,-
 
Ratenzahlung:
3x € 313,-  ( € 939,-)
Schülerpreis: 3x € 301,- ( € 903,-)

Frühbucherrabatt i.H.v. 60,- Euro bis zum 31.03.2024
   
Dozent HP und TCM-Therapeut Marc Fleisch
Info Max. 20 Teilnehmer*innen für die Praxiswochenenden
Unterrichtsmaterial Umfangreiches Skript zum Kurs
Zielgruppe TCM-Grundkenntnisse
Abschluss ZfN-Zertifikat und Teilnahmebestätigung
Infoabend 21.03.2024

 

 

CM-L-19424

Die Japanische Akupunktur unterscheidet sich von der Chinesischen Akupunktur v.a. durch eine verfeinerte Technik. Es werden dünnere Nadeln verwendet und die Nadeltechnik ist subtil und oberflächlich.
Somit ist die Japanische Akupunktur schmerzlos und auch gut für sensiblere Patienten geeignet.
In der Japanischen Akupunktur wird viel Wert auf die Fähigkeit des Fühlens gelegt, d.h. der Therapeut wird praktisch in der sanften Palpation geschult. Mit der Zeit gewinnen die Hände des Therapeuten immer mehr die Fähigkeit zum sanften Fühlen von Meridianen und Akupunkturpunkten.

Diese Ausbildung in Japanischer Akupunktur ist v.a. praktisch orientiert, d.h. es wird sehr viel praktisch geübt. Gerade eine korrekte Punktelokalisation braucht viel praktische Übung.
Auch die Diagnosemethoden in der Japanischen Akupunktur, die Bauch- und Pulsdiagnose, brauchen viel praktische Übung. Darauf wird in diesem Kurs viel Wert gelegt.
Die Bauch- und Pulsdiagnose werden nicht nur zur Diagnose herangezogen, sondern sie dienen auch als Feedbackmethode für den Therapeuten.
Nachdem der Therapeut die Nadeln gesetzt hat, muss eine sofortige Verbesserung an Bauch und Puls fühlbar sein.
In der Japanischen Akupunktur gibt es eine Wurzel- und Zweigebehandlung.
In der Wurzelbehandlung wird das Meridiansystem ausgeglichen, damit die Fähigkeit zur Selbstheilung gestärkt wird. In der Zweigebehandlung werden die Symptome reguliert.

Zusätzlich werden spezielle Japanische Moxibustionstechniken angewendet: das Kegelmoxa (Chinetsukyu) und das Reiskornmoxa (okyu).
In Japan gibt es eigene Moxibustionstherapeuten mit einem reichen Erfahrungsschatz.
Ebenso werden in der Japanischen Akupunktur auch Dauernadeln eingesetzt, um den Behandlungseffekt auf die Symptome nachhaltiger zu gestalten.
Auch die Technik des Mikroaderlass wird angewendet. Das Entnehmen von kleinen Mengen Blut aus Akupunkturpunkten ist eine sehr effektive Technik, die es schon sehr lange gibt. 

Nach dieser Ausbildung sind Sie in der Lage die Japanische Akupunktur gleich in die Praxis umzusetzen.

Inhalte:

  • Einführung in die Japanische Akupunktur
  • Das Konzept von Wurzel- und Zweigebehandlung
  • Die Diagnosemethoden in der Japanischen Akupunktur: die Bauch- und Pulsdiagnose
  • Die sanfte Palpation als Methode zur Punktelokalisation
  • Die 4 Grundmuster und deren Behandlungspunkte
  • Die Behandlungspunkte des Primärmusters, Sekundärmusters und der Yang- Meridiane
  • Die Unterstützung der Wurzelbehandlung durch die Rücken-Shu-Punkte
  • Japanische Moxibustionstechniken: das Kegelmoxa (Chinetsukyu) und das Reiskornmoxa (okyu)
  • Die Anwendung von Dauernadeln in der Japanischen Akupunktur
  • Einführung in den Mikroaderlass






Hinweis:

Termine:

"CM-L-19424_details"

Fr, 14.06.2024 | 14:00 - 18:00 Uhr
Sa, 15.06.2024 | 10:00 - 18:00 Uhr
So, 16.06.2024 | 10:00 - 16:00 Uhr
Fr, 28.06.2024 | 14:00 - 18:00 Uhr
Sa, 29.06.2024 | 10:00 - 18:00 Uhr
So, 30.06.2024 | 10:00 - 16:00 Uhr
Fr, 26.07.2024 | 14:00 - 18:00 Uhr
Sa, 27.07.2024 | 10:00 - 18:00 Uhr
So, 28.07.2024 | 10:00 - 16:00 Uhr
Dauer:
3 Präsenzwochenenden Fr.-So
Kosten: 930,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
ZfN-Schüler*innen: 895,00 €

Ratenzahlung möglich:
3x mtl. 313,00 € (939,- €)
ZfN-Schüler*innen:
3x mtl. 301,00 € (903,- €)

Frühbucherrabatt bis zum 31.03.2024 in Höhe von 60,- Euro.





Beginn:
als:
Fragen zur Veranstaltung?

Kontakt

Zentrum für Naturheilkunde & Osteopathie Akademie München
ZfN GmbH    Hirtenstr. 26    80335 München
+49 (0)89 545 931 0    info@zfn.de    www.zfn.de

 

Stadtplan und Anreise | Kontakt | Seitenübersicht

Sie finden uns auch auf:  

Öffnungszeiten

Achtung: Während der bayerischen Pfingstferien ist unser Sekretariat nur telefonisch erreichbar Mo - Fr von 9.00 Uhr bis 13:00 Uhr. 

Öffnungszeiten unseres Schulsekretariats
Mo–Do 8.30–13 Uhr
Fr 8.30–18 Uhr
Sa 8.30–12 Uhr

Gesprächstermine außerhalb unserer Öffnungszeiten sind nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich.

Telefonische Erreichbarkeit unseres Schulsekretariats
Mo–Do  9–13 und 14–18 Uhr
Fr 9–18 Uhr
Sa 9.30–12 Uhr
unter +49 (0)89 545 931-0
oder jederzeit per E-Mail: info@zfn.de

Link zu den Kontaktdaten unserer Fachbereiche

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung in der Osteopathie-Akademie München

Haben Sie Interesse an einer osteopathischen / kinderosteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Stellenangebote

Sie suchen eine Aufgabe und nicht nur einen Job? Wir haben ständige aktuelle Angebote.

Zu den Stellenangeboten

Ausbildungen und Veranstaltungen

Veranstaltungssuche