Drucken

Online! Phytotherapie im Reigen der Jahreszeiten

Online-Seminar
Der Stoffwechsel, die Hormon- und Nervenprozesse sind auch beim modernen Menschen chronobiologisch fixiert.
Selbst in unserer "Hightech-Zeit" spielen die Exorhythmen (äußere Faktoren wie Sonneneinstrahlungswinkel der Sonne zur Erde etc) auf unsere inneren Regulationsvorgänge (Endorhythmen) eine mittlerweile sehr unterschätze Rolle.
Pflanzenwachstum, die chemischen und physikalischen Prozesse in den Pflanzenzellen unterliegen ebenfalls den großen äußeren Gegebenheiten wie Sonnenstand, Bodenabstrahlung u.a.m.
So wurden die bekanntesten Heilpflanzen auch bereits vor Jahrhunderten schon in den Jahreskreislauf bzw. in die Jahreszeiten eingeordnet. Die alten Riten und Bräuche entsprechen allesamt auch einer Zuordnung in eine Jahreszeit.
Aber neben den seit sehr langer Zeit populärsten Heilpflanzen wie Schafgarbe, Löwenzahn, Melisse, Johanniskraut,& lassen sich spezielle Heilkräuter und ihre Tinkturen finden, die sich bei den Anforderungen auf den menschlichen Organismus in unterschiedlichen Jahreszeiten hervorragend einsetzen lassen.

An diesen 4 Abenden vertiefen wir unser Wissen in der Bedeutung der Exorhythmen auf das menschliche Regulationsystem und ordnen die z.T. etwas weniger bekannten Heilpflanzen und die daraus gewonnenen Tinkturen den Jahreszeiten zu. Ebenso beschäftigen wir uns mit denWirkstoffen der einzelnen Heilpflanzen und mit der Wirkantwort des menschlichen Gewebes.

1. Abend:
  • Einführung in die organische Resonanz des Menschen bezüglich Jahreszeiten, Kälte, Hitze, Dunkelheit, Luftdruck, Wettersituationen etc der Heilkräuter für den Frühling
  • Bärlauch, Salbei, Gundermann, Brennnessel

2. Abend:
  • Kurze Repetition und Fokussierung der Einflüsse des Sommers auf den menschlichen Organismus und Vorstellung der Heilpflanzen für den Sommer
  • Arnika, Pfefferminze, Schöllkraut, Propolis

3. Abend:
  • Kurzer Rückblick auf die ersten beiden Vortragsabende sowie Erläuterungen der Einflüsse des Herbstes und Besprechung der Heilpflanzen für den Herbst
  • Hafer, Mistel, Feigenkaktus, Hopfen, Wassernabel

4. Abend:
  • Kurze Zusammenfassung der bisherigen Abende und Hinweise auf die Anforderungen des menschlichen Organismus auf den Winter und Ausführungen zu den Phytotherapeutika für den Winter
  • einjähriger Beifuss, Kapuzinerkresse, Klapperschlangenwurzel, Thymian, Eibisch, Pelargonium

Seminarinhalte:
  • Chronobiologische Phänomene in Bezug auf den menschlichen Organismus
  • Die "etwas weniger bekannten" Heilpflanzen bezogen auf die unterschiedlichen Jahreszeiten
  • Die erwähnten Phytotinkturen im Fokus von Wirkung, Anwendung und Indikationen
  • Kombinationen und Synergien der besprochenen Pflanzentinkturen


 



 

 

 






Onlinekurs:
Diese Veranstaltung wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht Ihnen bis zum 30.11.2024 zur Verfügung.
Kursnummer:  NK-S-19413
Termindetails:
Di, 16.04.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Di, 23.04.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Di, 30.04.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr
Di, 07.05.2024 | 18:30 - 20:30 Uhr

Kosten-Info:
ZfN-Schüler: 195,00 Euro
Kosten: 210,00 €
Preisnachlass
Beginn:
als:


Kurskategorie und weitere Informationen