Slogan: Mit Freude erfolgreich lernen!

Ausbildungen und Veranstaltungen

Willkommen im ZfN-Buchungssystem!

Traumafachberatung

Traumatherapie 900x400

Der Bedarf nach qualifizierten Fachkräften mit Kenntnissen in der Psychotraumatologie steigt stetig an. Die Anzahl sowohl der Kinder als auch der Erwachsenen mit psychischen Problemen wird immer größer.
Oft erkennen wir eine Traumatisierung gar nicht und wundern uns nur über das "seltsame Verhalten unseres Gegenübers. Oder wir fühlen uns hilflos, weil wir nicht wissen, was wir tun können und wie wir uns verhalten sollen.

Diese Fortbildung vermittelt Ihnen das Fachwissen über die Entstehung von Psychotraumata und die verschiedenen Traumatypen. Sie erfahren, welche Traumafolgestörungen es gibt sowie welche Schutz - und Risikofaktoren. Sie erlernen eine traumasensible Grundhaltung, das Handwerkzeug für traumasensible Beratung sowie das Verständnis für Handlungen Ihrer Klienten, die zunächst unbegreiflich erscheinen.
Sie lernen Interventionsmethoden zur Stabilisierung, Übungen zur Ressourcenaktivierung, Stärkung der Resilienz sowie Methoden zur Selbstfürsorge. Hierbei liegt der Fokus in der praktischen Anwendung und Selbsterfahrung durch das Üben in Kleingruppen.
Das Verhalten in einer akuten Notfallsituation ist ebenso Teil dieses Lehrganges.
Ebenso lernen Sie die Abgrenzung zwischen Traumafachberatung und Traumatherapie und wo Ihr Tätigkeitsbereich liegt.
Auch Fragen, die Sie aus Ihrem Arbeitsleben oder privaten Umfeld mitbringen finden Platz in unserem Lehrgang.

Lehrgangsinhalte:

Einführung Psychotraumatologie

  • Überblick über das Berufsfeld Traumafachberater/ traumazentrierte Fachberatung
  • Mögliche Tätigkeitsfelder für Traumafachberater
  • Psychotraumatologie: Geschichtlicher Überblick
  • Definition Trauma
  • Einteilung der Traumatisierung in verschiedene Traumatypen
  • Primäre, sekundäre, tertiäre Traumatisierung
  • Unterschiedliche Reaktionen auf ein traumatisches Erlebnis
  • Neurowissenschaften: Notfallprogramm des Gehirns /Psychoedukation
  • Window of Tolerance
  • Schutz- und Risikofaktoren

Traumafolgestörungen

  • Posttraumatische Belastungsstörung /komplexe PTBS
  • Umgang mit Suizidalität
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Trauma und körperliche Folgen
  • Komorbide Störungen
  • Trauma und Sucht, Depression, Borderline
  • Dissoziative Störungen
  • Polyvagaltheorie
  • Bindungstrauma

Stabilisierung

  • Resilienz
  • Vulnerabilitäts-Stress-Modell
  • Das 3 Phasen-Modell nach Pierre Janet
  • Voraussetzung von Stabilisierung
  • körperliche Stabilisierung
  • psychische Stabilisierung
  • praktische Stabilisierungsübungen

Traumasensible Beratung und ihre Grenzen

  • Äußerer Rahmen
  • Innere und äußere Sicherheit des Klienten
  • Beziehungsaufbau
  • Traumadreieck/Traumaviereck
  • Konzept des Guten Grundes
  • Umgang mit Schuld und Scham
  • Ressourcenorientierte Gesprächsführung
  • Selbstregulation des Traumafachberaters
  • Empathische Distanz
  • Selbstfürsorge
  • Psychoedukation
  • Abgrenzung Traumafachberatung zur Traumatherapie
  • Grenzen der Traumafachberatung
  • Beratung und Begleitung bei Akuttrauma
  • Soforthilfe bei Akuttraumatisierung

Vorstellung verschiedener Therapien:

  • Somatic Experiencing
  • NARM
  • PITT-PITT/KID
  • EMDR
  • Brainspotting
  • Ego-States Therapie
  • Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT)
  • Kognitive Verhaltenstherapien
  • Traumafokussierte KVT bei Kindern und Jugendlichen
  • Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT)
  • Pharmakotherapie

Online-Kurs

Sie können von zu Hause aus live dabei sein. Die Fortbildung wird aufgezeichnet und steht Ihnen im Nachhinein noch 6 Monate zur Verfügung.
Turnus 2x jährl. im Frühjahr und Herbst
Dauer 5 Monate, 15x Do 18:00-20:30 Uhr, 5x Sa 10:00-16:00 Uhr
Beginn

Donnerstag, 07. März 2024 oder

Donnerstag, 10. Oktober 2024

Termine entnehmen Sie bitte der Homepage!
   
Kosten

Gesamtzahlung: € 1.400,-
Schülerpreis:

€ 1.300,-

Ratenzahlung:
5x € 290,-
Schülerpreis:
5x € 270,-

 

   
Dozent:in Sabine Bognar (HP-Psych. mit Schwerpunkt in der Traumatherapie, EMDR, REVT, Gesprächspsychotherapie)
Zielgruppe offen für alle Interessierten, therapeutisch, beruflich und privat einsetzbar
Voraussetzung keine Vorkenntnisse notwendig
Info Max. 25 Teilnehmer
Unterrichtsmaterial Sie erhalten ein umfangreiches Skript/Zusatzmaterial
Abschluss ZfN-Zertifikat: Traumafachberater:in
   
  Infoabend Das Infovideo finden Sie in unserer Mediathek bzw. auf der Homepage!

 

PS-L-19324

Der Bedarf nach qualifizierten Fachkräften mit Kenntnissen in der Psychotraumatologie steigt stetig an. Die Anzahl sowohl der Kinder als auch der Erwachsenen mit psychischen Problemen wird immer größer. Oft erkennen wir eine Traumatisierung gar nicht und wundern uns nur über das "seltsame Verhalten unseres Gegenübers. Oder wir fühlen uns hilflos, weil wir nicht wissen, was wir tun können und wie wir uns verhalten sollen.

Diese Fortbildung vermittelt Ihnen das Fachwissen über die Entstehung von Psychotraumata und die verschiedenen Traumatypen. Sie erfahren, welche Traumafolgestörungen es gibt sowie welche Schutz - und Risikofaktoren. Sie erlernen eine traumasensible Grundhaltung, das Handwerkzeug für traumasensible Beratung sowie das Verständnis für Handlungen Ihrer Klienten, die zunächst unbegreiflich erscheinen.
Sie lernen Interventionsmethoden zur Stabilisierung, Übungen zur Ressourcenaktivierung, Stärkung der Resilienz sowie Methoden zur Selbstfürsorge. Hierbei liegt der Fokus in der praktischen Anwendung und Selbsterfahrung durch das Üben in Kleingruppen.
Das Verhalten in einer akuten Notfallsituation ist ebenso Teil dieser Weiterbildung.
Ebenso lernen Sie die Abgrenzung zwischen Traumafachberatung und Traumatherapie und wo Ihr Tätigkeitsbereich liegt.
Auch Fragen, die Sie aus Ihrem Arbeitsleben oder privaten Umfeld mitbringen finden Platz in unserer Fortbildung.

Ausbildungsinhalte:

Einführung Psychotraumatologie
  • Überblick über das Berufsfeld Traumafachberater/ traumazentrierte Fachberatung
  • Mögliche Tätigkeitsfelder für Traumafachberater
  • Psychotraumatologie: Geschichtlicher Überblick
  • Definition Trauma
  • Einteilung der Traumatisierung in verschiedene Traumatypen
  • Primäre, sekundäre, tertiäre Traumatisierung
  • Unterschiedliche Reaktionen auf ein traumatisches Erlebnis
  • Neurowissenschaften: Notfallprogramm des Gehirns /Psychoedukation
  • Window of Tolerance
  • Schutz- und Risikofaktoren
Traumafolgestörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörung /komplexe PTBS
  • Umgang mit Suizidalität
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Trauma und körperliche Folgen
  • Komorbide Störungen
  • Trauma und Sucht, Depression, Borderline
  • Dissoziative Störungen
  • Polyvagaltheorie
  • Bindungstrauma
Stabilisierung
  • Resilienz
  • Vulnerabilitäts-Stress-Modell
  • Das 3 Phasen-Modell nach Pierre Janet
  • Voraussetzung von Stabilisierung
  • körperliche Stabilisierung
  • psychische Stabilisierung
  • praktische Stabilisierungsübungen
Traumasensible Beratung und ihre Grenzen
  • Äußerer Rahmen
  • Innere und äußere Sicherheit des Klienten
  • Beziehungsaufbau
  • Traumadreieck/Traumaviereck
  • Konzept des Guten Grundes
  • Umgang mit Schuld und Scham
  • Ressourcenorientierte Gesprächsführung
  • Selbstregulation des Traumafachberaters
  • Empathische Distanz
  • Selbstfürsorge
  • Psychoedukation
  • Abgrenzung Traumafachberatung zur Traumatherapie
  • Grenzen der Traumafachberatung
  • Beratung und Begleitung bei Akuttrauma
  • Soforthilfe bei Akuttraumatisierung
Vorstellung verschiedener Therapien:
  • Somatic Experiencing
  • NARM
  • PITT-PITT/KID
  • EMDR
  • Brainspotting
  • Ego-States Therapie
  • Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT)
  • Kognitive Verhaltenstherapien
  • Traumafokussierte KVT bei Kindern und Jugendlichen
  • Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT)
  • Pharmakotherapie










Teilnahme-Voraussetzung:
offen für alle Interessierten

Termine:

"PS-L-19324_details"

Do, 10.10.2024 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 17.10.2024 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 24.10.2024 | 18:00 - 20:30 Uhr
Sa, 26.10.2024 | 10:00 - 16:00 Uhr
Do, 07.11.2024 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 14.11.2024 | 18:00 - 20:30 Uhr
Sa, 16.11.2024 | 10:00 - 16:00 Uhr
Do, 21.11.2024 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 05.12.2024 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 12.12.2024 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 19.12.2024 | 18:00 - 20:30 Uhr
Sa, 21.12.2024 | 10:00 - 16:00 Uhr
Do, 09.01.2025 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 16.01.2025 | 18:00 - 20:30 Uhr
Sa, 18.01.2025 | 10:00 - 16:00 Uhr
Do, 23.01.2025 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 06.02.2025 | 18:00 - 20:30 Uhr
Sa, 08.02.2025 | 10:00 - 16:00 Uhr
Do, 13.02.2025 | 18:00 - 20:30 Uhr
Do, 20.02.2025 | 18:00 - 20:30 Uhr
Dauer:
5 Monate, 15x Do
18:00-20:30 Uhr
5x Sa
10:00-16:00 Uhr
Kosten: 1400,00 €
Preisnachlass:
Kosten-Info:
Gesamtzahlung:
€ 1.400,-
Schülerpreis:
€ 1.300,-
  
Ratenzahlung:
5x mtl. € 290,- (gesamt € 1.450,-)
Schülerpreis:
5x mtl. € 270,- (gesamt € 1.350,-)

Frühbucherrabatt € 100,- bis 31.07.2024!

als:
Beginn:
Fragen zur Veranstaltung?

Kontakt

Zentrum für Naturheilkunde & Osteopathie Akademie München
ZfN GmbH    Hirtenstr. 26    80335 München
+49 (0)89 545 931 0    info@zfn.de    www.zfn.de

 

Stadtplan und Anreise | Kontakt | Seitenübersicht

Sie finden uns auch auf:  

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten unseres Schulsekretariats
Mo–Do 8.30–13 Uhr
Fr 8.30–18 Uhr
Sa 8.30–12 Uhr

Gesprächstermine außerhalb unserer Öffnungszeiten sind nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich.

Telefonische Erreichbarkeit unseres Schulsekretariats
Mo–Do  9–13 und 14–18 Uhr
Fr 9–18 Uhr
Sa 9.30–12 Uhr
unter +49 (0)89 545 931-0
oder jederzeit per E-Mail: info@zfn.de

Link zu den Kontaktdaten unserer Fachbereiche

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung in der Osteopathie-Akademie München

Haben Sie Interesse an einer osteopathischen / kinderosteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Stellenangebote

Sie suchen eine Aufgabe und nicht nur einen Job? Wir haben ständige aktuelle Angebote.

Zu den Stellenangeboten

Ausbildungen und Veranstaltungen

Veranstaltungssuche