Emotionsregulation – Umgang mit schwierigen Therapiesituationen

Die Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) ist eine Methodik der Psychotherapie, die ursprünglich zur Behandlung von stark suizidalen Patienten entwickelt wurde. Heute wird sie im Bereich der Therapie von Borderline - Persönlichkeitsstörungen eingesetzt. Darüber hinaus bietet sie einen störungsübergreifenden Ansatz, mit dem Defizite in der Emotionsregulation behandelt werden können und aus dem sich ein Leitfaden für den Umgang mit besonders schwierigen Therapiesituationen ergibt. Das von der amerikanischen Psychologin Marsha M. Linehan in den 1980er Jahren entwickelte Konzept der DBT basiert auf der kognitiven Verhaltenstherapie.

Inhalte

  • Erfassung von Gemeinsamkeiten schwieriger
  • Therapiesituationen
  • Grundlagen der DBT/ Therap. Grundannahmen
  • Dialektische Beziehungsgestaltung
  • Anwendung der Behandlungsstrategien
  • Verhaltensanalyse u. Skillstraining
  • Sie erlernen Theorie und Praxis der Dialektisch-Behavioralen Therapie mit besonderem Fokus auf dem Training von Fertigkeiten (Skillstraining)


Turnus 
1x jährl.
Dauer 2 WE (Sa/So 9-17 h)
Beginn 09./10.06. u. 23./24.06.2018 | PS-S-14902
Kosten € 500,- (ZfN-Schüler: € 475,-)
Dozentin PPT Julia Krebs
Zielgruppe offen für alle Interessierten, therapeutisch, beruflich u. privat einsetzbar
Info Max. 18 TN


Samstag, 09. Juni 2018

Schwierige Therapiesituationen meistern mit der DBT

PS-S-14902

Umgang mit schwierigen Therapiesituationen mithilfe von Techniken aus der Dialektisch-
Behavioralen Therapie (DBT)

Die Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) ist eine Methodik der Psychotherapie,
die ursprünglich zur Behandlung von stark suizidalen Patienten entwickelt wurde.
Heute wird sie im Bereich der Therapie von Borderline - Persönlichkeitsstörungen eingesetzt.
Darüber hinaus bietet sie einen störungsübergreifenden Ansatz,
mit dem Defizite in der Emotionsregulation behandelt werden können und aus dem sich ein Leitfaden für den Umgang mit besonders schwierigen Therapiesituationen ergibt.
Das von der amerikanischen Psychologin Marsha M. Linehan in den 1980er Jahren entwickelte Konzept der DBT basiert auf der kognitiven Verhaltenstherapie,
umfasst aber auch Elemente anderer Therapierichtungen ( bspw. der Gestalttherapie) sowie fernöstliche Meditationstechniken.

Lehrgangsinhalte

  •  Erfassung von Gemeinsamkeiten schwieriger Therapiesituationen
  •  Grundlagen und Grundbegriffe der Dialektisch-Behavioralen Therapie
  •  Diagnostik und Symptome von Persönlichkeitsstörungen mit Fokus auf die Borderline-Persönlichkeitsstörung
  •  Therapeutische Grundannahmen
  •  Dialektische Beziehungsgestaltung
  •  Anwendung der Behandlungsstrategien (Validierungs- und Commitmentstrategien)
  •  Verhaltensanalyse
  •  Inhalte/ Module des Skillstrainings (Stresstoleranz, Umgang mit Gefühlen, soziale Kompetenzen, Selbstwert)

Lehrgangsziele

Sie erlernen Theorie und Praxis der Dialektisch- Behavioralen Therapie mit besonderem Fokus auf dem Training von Fertigkeiten (Skillstraining).
Der Kurs soll Sie befähigen und ermutigen, Bestandteile dieses Trainings in der therapeutischen Praxis störungsübergreifend und in schwierigen Gesprächssituationen (u.a. im Hinblick auf Suizidalität) anzuwenden.
Die therapeutische Kompetenz im Bereich von Störungen mit Defiziten der Emotionsregulation soll erhöht und die Freude am therapeutischen Arbeiten in schwierigen Therapiesituationen
(wieder-) entdeckt werden.

Im Seminar wechseln sich theoretische Inhalte mit Praxisbeispielen, praktischen Übungen, Supervision und Selbsterfahrung ab.
Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit ist erforderlich.


Zielgruppe:
Geeignet v.a. für HP, HP-Psych. Andere nach Rücksprache.
Teilnahme-Voraussetzung:
Keine

"PS-S-14902_details"

Sa, 09.06.2018 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 10.06.2018 | 09:00 - 17:00 Uhr
Sa, 23.06.2018 | 09:00 - 17:00 Uhr
So, 24.06.2018 | 09:00 - 17:00 Uhr

Dauer:
2 Wochenenden
Kosten: 500,00 €
Kosten-Info:
Teilzahlung möglich!
2x mtl. € 255,- bzw.
€ 242,- (ZfN-Schüler)
als:
Fragen zur Veranstaltung?

Adresse

Zentrum für Naturheilkunde

Reinhold Thoma · Hirtenstr. 26 · 80335 München

Telefon: 0 89/545 931 -0
Telefax: 0 89/545 931 -99

info@zfn.de

Stadtplan & Anreise | Kontakt

Impressum & Haftungsausschluss | AGB's

Öffnungszeiten

Schulsekretariat

Mo-Do    08:30-13:00 Uhr und 14:00-20:00 Uhr
Fr   08:30-19:00 Uhr (bei Vorträgen bis 20:00 Uhr)
Sa   08:30-12:00 Uhr

 

Telefonische Erreichbarkeit

Mo-Fr    09:00-13:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr
Sa   09:30-12:00 Uhr

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmässig aktuelle Informationen.

Zum Newsletter anmelden

Behandlung im ZfN

Haben Sie Interesse an einer homöopathischen, naturheilkundlichen oder osteopathischen Behandlung?

Mehr Infos ...

Veranstaltungssuche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung